Bewerbung per App -Der schnellste Weg zu Deinem neuen Job!

bewerbung per app-2

Die Kurzbewerbung mit Anschreiben liegt im Trend! Immer mehr Unternehmen gehen dazu über, Ihre Bewerber über Apps zu finden. Die Bewerbung per App ist für beide Seiten einfacher und weit weniger aufwändig.

Für Dich als Bewerber bedeutet es, eine einfache Bewerbung abschicken zu können. Du musst nicht bei jeder Bewerbung das volle Paket abschicken. Das heißt, eine Bewerbung mit ganzem Anschreiben, vollem Lebenslauf und Deinen ganzen Unterlagen. Die Bewerbung per App macht all dies einfacher.

Der Lebenslauf Kurzbewerbung per App ist kürzer gefasst, und enthält das Wichtigste. Für Personaler ist es so einfacher, einen kurzen Überblick über Dich als Bewerber zu bekommen. Ist Deine Bewerbung dann interessant genug, meldet er sich bei Dir.

Und fordert dann entweder weitere Unterlagen bei Dir an. Oder er lädt Dich direkt zu einem Bewerbungsgespräch ein. Die Bewerbung per App ist wie eine Visitenkarte für Dich. Und sie ist der schnellste Weg zu Deinem neuen Job!

 

Einfache Bewerbung – aber eine starke Wirkung!

Bewerbungen zu schreiben, das war immer sehr aufwändig. Da musstest Du ein Anschreiben formulieren. Und das Anschreiben sollte in Deinen eigenen Worten verfasst sein. Da musstest Du einen ausführlichen Lebenslauf schreiben.

Und das Ganze dann auch noch alles per Post verschicken. Eine Bewerbung wurde damit immer zu einem zeitaufwändigen und teuren Vergnügen. Diese Zeiten sind vorbei! Du musst nicht mehr 50 Bewerbungen streuen, um einen Job zu bekommen. Stattdessen kannst Du Dich über eine App bewerben für die Stellen, die Du haben willst. Das ist eine einfache Bewerbung, die eine starke Wirkung zeigen kann.

Die Personaler in den Unternehmen sind es längst leid, ganze Berge von Bewerbungen auf dem Schreibtisch liegen zu haben Denn genau das ist es, was sie erleben nachdem sie eine Stellenanzeige geschaltet haben. Dazu kommen die Initiativbewerbungen, die je nach Unternehmen einen noch größeren Stapel ausmachen können.

Darunter dann die passenden Bewerber zu finden, kostet einen Personaler viel Zeit und viel Geduld. Und kostet ihn meist auch noch eine Menge Nerven. Unternehmen, welche die digitale Welt längst für sich entdeckt haben, gehen deshalb lieber einen einfacheren Weg. Das sind Bewerbungen, die per App bei Ihnen eingehen.

Der Papierstapel in der Personalabteilung wächst dadurch nicht weiter, sondern wird weniger. Und trotzdem kann der Personaler die passenden Bewerber rausfiltern. Und das kann er auch noch schneller als im Zeitalter der Papierbewerbungen!

 

Die großen Vorteile einer Bewerbung per App

Wenn Du Dich per App bewerben willst, bringt das natürlich nicht nur dem Personaler Vorteile. Auch für Dich sind einige Vorteile drin, wenn Du diese neue Art des Bewerbens für Dich nutzt. Ein Vorteil ist natürlich die Ersparnis, die Du hast, wenn Du die Bewerbung per Smartphone verschicken kannst. Das heißt, Du kannst die Kurzbewerbung mit Anschreiben und den Lebenslauf zur Kurzbewerbung digital verschicken.

Es spart Dich Papier und Portokosten, wenn Du all dies per App machen musst. Außerdem musst Du nicht mehrfach Geld für Bewerbungsfotos ausgeben. Ein Foto, dass Du dann in der App hochlädst, ausreicht für die Bewerbungen über eine App.

Doch die Geldersparnis ist nur das eine, das einen Vorteil der neuen Art von Bewerbungen für Dich bringt. Der andere Vorteil einer solchen App Bewerbung ist fast noch wichtiger: Du kannst direkt eine Visitenkarte von Dir von Dir verschicken. Das heißt, eine Visitenkarte in Form einer Kurzbewerbung mit Anschreiben.

Der Personaler muss sich dann nicht durch den Stapel von Bewerbungen wühlen, um genau Deine Bewerbung zu finden. Gerade bei hunderten von Bewerbern für einen Job geht schnell die eine oder andere Bewerbung unter. Wenn Du Dich hingegen per App bewirbst, sieht der Personaler auf einen Blick Deine Vorzüge.

Er sieht auf Anhieb, was genau Du für diese Stelle mitbringen würdest. Vor allem bei Initiativbewerbungen ist es inzwischen sinnvoller, eine einfache Bewerbung über eine App statt mit der Post zu schicken. Die Aufmerksamkeit des Personalers kann dann viel größer sein, wenn er mit Bewerbungen arbeitet, die über Apps geschickt werden.

Je nach Anbieter der Bewerbungs-App kannst Du Deine ganzen Unterlagen auch in einem Account hinterlegen. Das gilt für den Lebenslauf zur Kurzbewerbung und das Passfoto, und evtl. Scans von hochgeladenen Nachweisen über Deine Qualifikationen. Dann musst Du diese Sachen nicht immer aufs Neue hochladen. Auch das ist ein großer Vorteil, und macht daraus eine einfache Bewerbung! Schneller geht bewerben einfach nicht!

 

Was Du beim Kurzbewerbung Anschreiben beachten solltest

Nun ist eine Bewerbung, die Du über eine App schickst, das eine. Es geht schnell, Du sparst Porto und Papier und Zeit. Doch auch bei einer solchen Bewerbung gilt es, einiges zu beachten. Dies gilt vor allem für das Kurzbewerbung mit Anschreiben. Natürlich ist digital vieles lockerer und weniger steif, als dies sonst in der Kommunikation mit Unternehmen der Fall ist.

Aber: Deine Kurzbewerbung und das Anschreiben sollte trotzdem seriös und ernst rüber kommen. Es ist wichtig, nicht in zu lockeren Ton verfallen. Wichtig ist, dass Du Du bist, aber ebenso wichtig ist, dass Du nicht in Alltagssprache und/oder Slang verfällst. Das kann passieren, wenn die Bewerbung nur digital über eine App läuft, und nicht über ein Anschreiben für eine Bewerbung auf dem Postweg.

Und auch bei der Kurzbewerbung ist es wichtig, den Ansprechpartner zu kennen, und diesen auch richtig zu schreiben. Das falsche Geschlecht zu nennen, Herr statt Frau zu schreiben, oder umgekehrt, passiert leider. Aber es ist auch bei einer Bewerbung per App ein No-Go. Ebenso ist das falsch schreiben des Namens ein No-Go. Du musst Dir auch bei einer solchen Bewerbung die Mühe geben, Namen richtig zu schreiben. Sonst passiert, was in dem Fall passieren muss: Deine Bewerbung wird einfach gelöscht.

Auch solltest Du in dem Kurzbewerbung und im Anschreiben nicht zu ausführlich werden. Eine Kurzbewerbung ist nun mal eine Kurzbewerbung. Und auch bei einer solchen Bewerbung, die über eine App verschickt wird, gilt: Der Lebenslauf zur Kurzbewerbung gehört nicht in das Anschreiben!

 

Wie der Lebenslauf zur Kurzbewerbung aussehen sollte

Auch eine einfache Bewerbung, die über eine App läuft, braucht natürlich einen Lebenslauf. Nur ist dieser Lebenslauf zur Kurzbewerbung nicht so ausführlich gehalten, wie dies bei Bewerbungen im Papierformat der Fall ist. Wichtig ist, dass die wichtigsten Daten Deines bisherigen Ausbildungs- und Karriereverlaufs in diesem Lebenslauf zu finden sind. Du musst nicht jedes Schuljahr einzeln benennen. Sondern Du schreibst nur etwas zu Deinem höchsten Bildungsabschluss.

Wichtig ist auch, dass Du den Lebenslauf für diese einfache Bewerbung nicht chronologisch verfasst. Viel wichtiger ist für die Personaler, die Deinem Lebenslauf und der Kurzbewerbung ansehen, was Du als Letztes gemacht hast.

Wie solche Lebensläufe aussehen, findest Du auch auf zahlreichen Plattformen im Internet. Dort ist deutlich zu sehen, dass es nicht auf das ankommt, was vor 10 oder 20 Jahren war. Sondern es sind Deine beruflichen Stationen der letzten Jahre wichtig. Und dies immer in der Reihenfolge, wo Du zuletzt gearbeitet oder studiert hast.

Natürlich ist es wichtig, bei einem Vorstellungsgespräch dann alle Daten nennen zu können. Oder die einfache Bewerbung bei Nachfragen des Unternehmens durch eine ausführliche Bewerbung auf Papier zu ergänzen.

Aber bei einer Bewerbung, die Du über eine App abschickst, ist es die Kürze, die es ausmacht. Deine Kurzbewerbung ist wie eine Visitenkarte. Und diese Visitenkarte sollte nur das Beste von Dir zu zeigen. Nur das Protzen solltest Du vermeiden. Das mögen Personaler auch per App nicht.

 

One Click Bewerbung nutzen

Immer mehr Arbeitgeber in Deutschland setzen auf die so genannte One Click Bewerbung. Dies ist die einfachste Form der Bewerbung. Zumindest dann, wenn Du schon ein Profil auf einem der Business-Netzwerke hast.

Oder z.B. Dein Profil bereits in einer Lebenslauf-Datenbank gespeichert ist. Dann kannst Du Deine Daten mit nur einem Klick – One Click – an den Personaler schicken. Die One Click Bewerbung ist noch nicht so häufig vertreten wie die Bewerbung, die sonst via App durchgeführt wird. Aber der Siegeszug der One Click Bewerbung wird mit Sicherheit kommen!

Der Vorteil einer One Click Bewerbung: Du kannst die Daten, schnell und einfach übertragen in das Bewerberformular des Arbeitgebers. Das gilt zumindest für die Daten, die Du bereits gespeichert hast auf dem Business-Netzwerk oder in der Datenbank. Du musst das Ganze dann nur noch abschicken, mit einem Klick.

Diese Art der Bewerbung bietet Dir natürlich zugleich ein hohes Maß an Flexibilität. Wenn Du im Urlaub bist oder im Ausland, kannst Du von überall da, wo Du freies Internet hast, eine solche Bewerbung losschicken. Das heißt, wenn Du ein spannendes Stellenangebot siehst, bist Du auch dort nur einen Klick von Deinem nächsten Karriereschritt entfernt.

 

Was Du bei der Bewerbung per App beachten solltest

Solltest Du Deine Bewerbung als One Click Bewerbung losschicken, ist eines wichtig: Dein Profil auf dem jeweiligen Business-Netzwerk sollte immer auf dem neuesten Stand sein. Ist es das nicht, und der Personaler merkt das bei Abgabe der vollständigen Bewerbungsunterlagen oder im Vorstellungsgespräch.

Dann kannst Du davon ausgehen, dass es sein kann, dass Du direkt aus dem Bewerbungsverfahren fliegst. Deine Daten sollten deshalb immer aktuell sein. Falls Du nicht ständig auf einem der Business-Netzwerke bist, mag das aufwändig sein. Aber am Ende bringt Dir das vielleicht den heiß ersehnten Job. Oder die Ablehnung für genau diesen, wenn Deine Daten veraltet sind.

Außerdem wichtig: Die Rechtschreibung und die Grammatik müssen auch bei einem Kurzbewerbung mit Anschreiben und einem Lebenslauf zur Kurzbewerbung stimmen. Wenn Du Dir dafür nicht die Zeit nimmst, sieht das bei einer solchen Bewerbung noch nachlässiger aus. Das heißt, das war es dann für Dich!

Falls Du weißt, dass Du in der Rechtschreibung und und/oder Grammatik Deine Defizite hast, macht das nichts. Dann lass jemanden anderen über die Kurzbewerbung schauen. Und lass diesen jemand, der sich auskennt, dann auch die Korrekturen machen.

Und: Vor dem Hochladen und Absenden der Bewerbung solltest Du bei der jeweiligen App genau nachlesen, was von Deinen Unterlagen gespeichert wird. Erfolgt keine Speicherung, dann nimm Dir die Zeit, das Anschreiben und den Lebenslauf als pdf zu speichern. Bei der nächsten Bewerbung bietet Dir das eine Zeitersparnis!

 

Gibt es auch Nachteile bei einer Bewerbung per App?

Eine App-Bewerbung bietet Dir einige Vorteile, wie Du oben schon lesen konntest. Doch gibt es bei einer solchen Bewerbung auch Nachteile für Dich? Am wichtigsten dürfte dabei die Frage nach dem Datenschutz sein. Hier solltest Du unbedingt auf die Nutzungs- und Datenschutzbedingungen der jeweiligen App achten. Das mag zwar mühevoll sein, das jedes Mal durchzulesen. Aber es erspart Dir möglicherweise einigen Ärger im Nachhinein.

Wichtig ist auch, dass Du darauf achtest, ob die App kostenlos genutzt werden kann, oder ob dafür Kosten anfallen. Ob Du einmalig etwas für eine solche App zahlen musst, ist natürlich auch wichtig. Nimm Dir deshalb unbedingt die Zeit, vor dem ersten Nutzen der App die Bedingungen durchzulesen.

Dies gilt übrigens auch für die One Click Bewerbung, die Du über die verschiedenen Business-Netzwerke abschicken kannst. Auch hier solltest Du unbedingt auf die Nutzungs- und Datenschutzbedingungen achten!

Sonst sehen wir die Vorteile einer solchen Bewerbung per App deutlich überwiegen. Es ist eine einfache Bewerbung, die Dir die Tür zu Deinem Traumjob öffnen kann.

 

Fazit: Bewerbung per App – Hochladen, absenden – fertig!

Eines Tages wird die Bewerbung per App mit Sicherheit die Bewerbungen per Post abgelöst haben. Noch ist es nicht soweit, da viele Unternehmen noch nicht so weit vorangeschritten sind in der Digitalisierung.

Doch bei den großen Unternehmen und bei vielen Startups kannst Du Dich bereits heute per App bewerben. Das macht es für das Unternehmen und für Dich einfacher, als Arbeitgeber und Arbeitnehmer oder Student zusammen zu finden.

Mit einer Kurzbewerbung mit Anschreiben und einem aktuellen Lebenslauf zur Kurzbewerbung kannst Du einen Personaler von Dir überzeugen. Passt Du zum Arbeitgeber und Job, wird er Dich zu einem Bewerbungsgespräch einzuladen. Oder Du kommst in die engere Wahl, und Deine vollständigen Unterlagen werden angefordert. Deine Bewerbung per Smartphone könnte Dir die Tür zu Deinem Traumjob öffnen.

Natürlich ist es wichtig, auch bei einer solchen Bewerbung per App die Form zu wahren. Das gilt auch für die Rechtsschreibung und Grammatik. Vor allem vor Flüchtigkeitsfehlern sollte man aufpassen bei einer Bewerbung per App. Zurückgeholt werden kann eine solche Bewerbung nicht, wenn sie abgeschickt wurde.

Auch die allgemeine Ausdrucksform ist wichtig. Denn auch bei einer so einfachen Bewerbung wollen Personaler keine Standardformulierungen lesen. Das gilt für alle Bewerbungen, die über eine App oder über ein Business-Netzwerk mit einer One Click Bewerbung abgeschickt werden. Musteranschreiben sind übrigens auch tabu, und ein absolutes No-Go bei Bewerbungen. Das gilt auch für Bewerbungen per App!

About The Author

1 Kommentar zu „Bewerbung per App -Der schnellste Weg zu Deinem neuen Job!“

  1. Pingback: Bewerbungs-Trends - so bist Du in der Poleposition für den neuen Job

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top