Antwort auf die Bewerbung: So gehst Du entspannt mit der Wartezeit um

Die Antwort auf eine Bewerbung und das damit verbundene Warten

Für Arbeitssuchende ist es eine allzu vertraute Routine: Du finden eine tolle Stellenanzeige, verbringst Tage damit, das perfekte Anschreiben sorgfältig zusammenzustellen, einen schönen Lebenslauf zu erstellen.

Oft wird eine zweite Person herangezogen, um noch einmal sorgfältig die Unterlagen zu prüfen. Du hast sogar eine halbe Stunde damit verbracht, eine kurze begleitende E-Mail zu, um auch richtig auf deine Bewerbung aufmerksam zu machen. Schließlich drückst Du nach mehreren stressigen Tagen den Sendeknopf – nur um oft vom potenziellen Arbeitgeber wochenlang stillschweigend ignoriert zu werden.

Du hast also eine tolle Bewerbung verfasst, einen effektiven Lebenslauf, verfügst über die notwendigen technischen Fähigkeiten und hast das Gefühl, dass Du gut zu diesem Unternehmen passen könntest. Aber Du hast immer noch nichts von dieser Bewerbung gehört. Was ist schief gelaufen?

Wie kann ich sicher gehen, dass meine Bewerbung auch angekommen ist?

Zum Glück gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, wie Du Deine Chancen in dieser oft frustrierenden Wartezeit erhöhen kannst. Bevor Du in Panik gerätst, solltest Du wissen, dass Du viel tun kannst, um die Räder auf Deinem Bewerbungsweg wieder in Gang zusetzen.

Stelle zunächst sicher, dass Deine Bewerbung definitiv eingegangen ist. Wenn es eine festgelegte Frist gibt, warte sieben Tage, bevor Du Kontakt aufnimmst, um zu sehen, ob Deine Bewerbung den sicheren Weg zum Arbeitgeber gefunden hat. Wenn es keinen Einsendeschluss gibt, warte zwei Wochen. Schreibe eine Zeile an die Person, bei der du Dich beworben hast, und bestätige, dass du die Bewerbung gemacht hast und dass du an dem Job-Angebot interessiert bist. Um noch sicherer zu sein, dass Deine Bewerbung den Empfänger erreicht hat, solltest Du, sofern Deine Bewerbung auf dem Postweg versandt wird, das Angebot des Einschreibens nutzen.

Antwort auf eine Bewerbung Dauer – Wie lange solltest Du auf eine Antwort auf Deine Bewerbung warten?

Es ist eine lange Zeit vergangen, trotzdem hast Du noch keine Rückmeldung für Deine Bewerbung erhalten. Das Warten auf eine Antwort kostet oft viele Nerven und man spielt mit der Idee, den Personalchef des Unternehmens anzurufen, um nachzufragen, wie lange es noch dauern wird, bis man eine Antwort auf die Bewerbung erhält? Häufiger als man denkt, wählen Menschen diesen Weg. Du solltest aber nach Beendigung der Bewerbungsphase mindestens 14 Tage warten. Vergiss nicht, dass die Personalabteilung vermutlich sehr viele Bewerbungen erhält und dementsprechend die Wartezeit zustande kommt.

Berücksichtige außerdem die Größe des Unternehmens

Die Dauer der Einstellung hängt in der Regel von der Größe des Unternehmens ab, bei dem Du Dich beworben hast. So können beispielsweise große Unternehmen (ca. 1.000 Mitarbeiter) durchschnittlich 11 – 14 Tage benötigen, um auf Bewerber/innen zu reagieren, während mittlere und kleine Unternehmen hierfür etwa eine Woche benötigen. Als Faustregel gilt: Je mehr Interessenten in den Bewerbungsprozess eingebunden sind, desto länger dauert er in der Regel.

Sollten auch diese Fristen bereits überschritten worden sein, Du hast immer noch keine Rückmeldung bekommen und möchtest gerne bei dem Unternehmen anfragen gibt es einige Punkte, die Du beachten solltest.

1. Stelle sicher, dass Du die richtige Person kontaktierst

Überprüfe den Ansprechpartner auf Deiner Bewerbung, um sicherzustellen, dass Du den richtigen Ansprechpartner anrufst. So vermeidest Du Unannehmlichkeiten und zeigst, dass Du Dich richtig informiert hast. Solltest Du Dir unsicher sein, kontaktiere die Person oder die Personalabteilung, an die Du deine Bewerbung adressiert hast.

2. Halte die Stellenbeschreibung und Deinen Lebenslauf bereit, wenn Du die Firma telefonisch kontaktierst

Für den Fall, dass Du die richtige Person erreichen solltest, ist es hilfreich, einen einfachen Zugang zu allen Details zu haben, die Du für den Anruf benötigst. Möglicherweise erhältst Du ein spontanes Bewerbungsgespräch am Telefon, bei dem Du Dich so schnell mit den Rollenanforderungen und der Übereinstimmung Deiner eigenen Erfahrung vertraut machen musst.

3. Finde einen ruhigen Ort, von dem aus Du anrufen kannst

Das Letzte, was Du brauchst, sind viele Hintergrundgeräusche oder Ablenkungen, während Du versuchst, Deinen Traumjob zu sichern. Bevor Du den Anruf tätigst, stelle sicher, dass Du einen ruhigen Ort gefunden hast, an dem Du eine halbe Stunde lang nicht gestört wirst und Dich auch sonst nichts ablenken kann.

4. E-Mail Kontakt mit der zuständigen Person

Solltest Du aus verschiedenen Gründen das Unternehmen nicht telefonisch erreichen kannst Du eine E-Mail schreiben um auf deine Bewerbung aufmerksam zu machen.
Wenn Du die Kontaktinformationen des Personalverantwortlichen für diesen Job hast, wende Dich direkt an ihn, damit er weiß, dass Du Dich beworben hast. Halte Deine E-Mail kurz und höflich.

Hier siehst du ein Beispiel, wie Du eine solche E-Mail formulieren könntest

Betreffzeile: Stellenanfrage – [Stellenbezeichnung einfügen, auf die Sie sich beworben haben]

Sehr geehrter[Name des Personalverantwortlichen],

Mein Name ist[Ihr Name] und ich bin [Beschreibung Ihrer aktuellen Stelle oder Ihres beruflichen Ziels]. Ich schreibe, um mein Interesse an der Stelle[Berufsbezeichnung Ihrer Bewerbung] bei[Firmenname] zu bekunden. Basierend auf der Stellenbeschreibung passen mein Erfahrungen und meine Person in[Ihrem Fachgebiet] zu den Fähigkeiten und Qualifikationen, die Sie suchen. Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören.

Zu Ihrer Information: Ich füge mein Anschreiben und meinen Lebenslauf bei. Ich habe mich auch online beworben. Ich schätze Ihre Zeit sehr und freue mich darauf, von Ihnen zu hören.

Vielen Dank im Voraus,

Mit freundlichen Grüßen [Ihr Name]

Nun, da Du jetzt bereit bist, den Anruf zu tätigen oder eine passende E-Mail zu schreiben, solltest Du noch einige weitere Punkte für das Gespräch beachten. Solltest Du spontan telefonisch befragt werden, denke daran, die Angaben in der Stellenbeschreibung auf Deine eigene Erfahrung zu beziehen, damit Deine Aussagen in der Bewerbung gestärkt werden.
Ist Dein zuständiger Kontakt zu beschäftigt, um zu reden? Versuch, den Anruf für einen anderen passenden Tag und eine andere Uhrzeit neu festzulegen. So zeigst Du, dass Du wirklich daran interessiert bist ein Gespräch zu führen.

Das solltest Du auf keinen Fall tun, um Informationen über den aktuellen Bewerbungsstand zu erfahren

1) Senden einer WhatsApp- oder Textnachricht an Deinen Ansprechpartner

Der Missbrauch der Kontaktdaten auf der Stellenanzeige überschreitet eine Grenze, die Deine Chancen, den Job zu sichern, beeinträchtigen könnte. Wende Dich nicht privat an die Personalabteilung, sondern nur über die Geschäftsnummer und auch zu Geschäftszeiten.

2) Private Kontaktaufnahme mit Deinem Ansprechpartner über ein soziales Netzwerk

Die Suche nach Deinem Bewerbungskontakt und die Übermittlung von Nachrichten über eine privatere Plattform wie Facebook, Instagram oder Twitter ist nicht unbedingt professionell. Wenn Du sie auf einer arbeitsbezogenen Plattform, wie LinkedIn, nicht finden kannst, warte, bis Du stattdessen einen formalen Anruf tätigen kannst.

3) Senden von Nachrichten an das Social Media-Konto des Unternehmens

Die Übermittlung von Nachrichten an das Unternehmen auf Facebook oder Twitter ist ebenfalls kein besonders professioneller Weg, um den Stand Deiner Bewerbung zu verfolgen. Möglicherweise kommunizierst Du nicht einmal mit der richtigen Person, so dass Du keine konkreten Antworten auf den Status Deiner Bewerbung erhalten kannst. Du riskierst auch, Dich Deinem derzeitigen Arbeitgeber zu offenbaren – nicht ideal! So ermöglichst Du dem Arbeitgeber den Zugriff auf private Bilder und andere private Inhalte, die nichts mit der Bewerbung zu tun haben sollten.

Warten auf Antwort – vergiss nicht, Dich auch für andere Stellen zu bewerben

Während Du darauf wartest, Antwort auf die Bewerbung zu erhalten, solltest Du nicht vergessen, die Augen für andere Stellen offen zu halten. Auch wenn sich der Job, bei dem Du immer noch auf die Antwort auf die Bewerbung wartest, wie Dein „perfekter“ Job anfühlt, wird die weitere. Es gibt viele verschiedene Plattformen, bei denen Du nach Angeboten suchen kannst und die Antwort auf die Bewerbungsdauer minimiert werden kann.

Nach dem Vorstellungsgespräch – auch hier musst Du oft warten auf eine Antwort

Wenn Du alle ersten Hürden der Bewerbungsphase überwunden hast und Du ein potenzieller Kandidat für die Stelle bist, wirst Du zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Oft bekommt man die Zu- oder Absage direkt nach dem Vorstellungsgespräch, in manchen Fällen musst Du auch hier warten auf eine Antwort. Sollte auch hierbei wieder viel Zeit vergehen halte Dich an die Beispiele für das Erkunden nach Deine Bewerbung. Auch Nach einem Vorstellungsgespräch kannst Du nach einer gewissen Frist abklären, wie der aktuelle Stand ist.

Fazit – Vergiss nicht, an Dich selbst zu denken

Schließlich, und vielleicht am wichtigsten, kümmere Dich um dich selbst. Von den Arbeitgebern nichts zu hören, kann enttäuschend sein. Nimm Dir die Zeit, Deine sehr realen Gefühle der Enttäuschung anzusprechen, aber bleibe dennoch nicht bei ihnen. Wie auch immer Du die Selbstfürsorge definieren willst – ob Zeit mit Freunden und Familie verbringen, trainieren, ehrenamtlich arbeiten oder ein neues Hobby aufnehmen – finde Deine Wege, Dich auch während der Jobsuche gut zu fühlen.

Letztendlich ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass sich Deine Bemühungen ausgezahlt werden, wenn auch nicht unbedingt innerhalb des Zeitrahmens Deiner Wahl. Versuche positiv zu denken und nicht aufzugeben.

About The Author

3 Kommentare zu „Antwort auf die Bewerbung: So gehst Du entspannt mit der Wartezeit um“

  1. Great site to review. Worth the time. Do YOU know a College Student? More assistance with their written assignments needed than ever before. Tell them about Essays Unlimited. They can assist with this problem.

  2. Pingback: So setzten Sie Ihre Karriere Website zur Personalgewinnung ein

  3. Pingback: Noch einmal auf die gleiche Stelle bewerben - Lohnt sich ein 2. Versuch?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top