Für ein optimales Business Outfit gibt es einige Richtlinien

business outfit anzug-2

Ein bekanntes Sprichwort besagt, dass Kleider Leute machen. Das trifft umso mehr für den Arbeitsplatz zu, wo Du als Angestellter nicht nur Deine Persönlichkeit optimal darstellen solltest, sondern auch Repräsentant eines Unternehmens bist.

Das perfekte Business Outfit gibt es aus unterschiedlichen Gründen nicht wirklich, doch kannst Du einige Richtlinie befolgen. Diese umfassen neben der richtigen Business Kleidung auch die Wahl der Accessoires und die Körperhygiene.

Business oder Business Casual – wo ist der Unterschied?

Abhängig von der jeweiligen Branche, in der Du arbeitest, gibt es für die Arbeitskleidung einige Aspekte zu beachten. Kleidung, ob im Büro oder in der Freizeit ist immer nonverbale Kommunikation, damit solltest Du sie keinesfalls unterschätzen.

Überlege Dir bei der Auswahl Deiner Arbeitskleidung was Du damit über Dich und Deine Persönlichkeit preis geben möchtest. Gerade im Geschäftsleben kann dies eine wesentliche Rolle spielen. In einigen Branchen besteht ein optimales Business Outfit für den Herrn aus einem dunklen Anzug mit einem hellen Hemd, das über lange Ärmel verfügt. Diese sollten über das Handgelenk reichen und die Hände berühren.

Dazu wird noch eine Krawatte getragen sowie dunkle Herrensocken und ein schwarzer Ledergürtel, passend zu den Schuhen in den gleichen Farben. Wird im Unternehmen, in dem Du tätig bist, allerdings der Casual Business Look gelebt, solltest Du zwar weiterhin auf den Anzug setzen, doch das Hemd darf ohne weiteres leicht gemustert sein und sollte einen Button-Down-Kragen haben.

Abhängig vom Umfeld kannst Du vielleicht sogar ein Polohemd dazu wählen. Krawatte und Kniestrümpfe sind beim Casual Business Look keine Pflicht, bei den Schuhen kannst Du zu Loafern oder Sneaker greifen. Auch Schnürschuhe sind erlaubt.

Für Damen ist in dieser Hinsicht beim Business Look ein Kostüm mit Bluse und Strümpfen bzw. Schuhen mit leichten Absätzen angesagt. Für den Casual Look empfiehlt sich auch ein Rock, dessen Länge bis knapp über die Knie reicht und eine Bluse mit einem Cardigan. Wahlweise kannst Du stattdessen auch ein Twinset oder ein T-Shirt mit Rundhalsausschnitt sowie einer leichten Jacke kombinieren.

Grundlegende Kriterien für den perfekten Business-Look

Es gibt einige Kriterien, die Du bei der Wahl Deiner Arbeitskleidung beachten solltest. Unter anderem gehört dazu, dass Material, Schnitt und Größe Deiner Kleidungsstücke optimal sind. Ob Hemd oder Bluse, wichtig ist, dass ebenso wie beim Kostüm das Material hochwertig ist. Wenn Du häufig auf Dienstreise bist, achte darauf, dass die Stoffe bügelfrei sind und sich angenehm tragen lassen.

Gerade bei Herrenhemden gibt es drei Schnittvarianten, nämlich:

  • Comfort Slim
  • Slim Fit
  • Tailor Fit

Dazu sollte der Kragen ein Kent- oder Haifischmodell sein. Wichtig bei Blusen oder Hemden ist, dass die Ärmel über das Handgelenk reichen. Dabei sollte der Stoff die Hände berühren. Ähnliches gilt für das Sakko eines Anzugs bzw. die Jacke beim Kostüm. Diese sollten nicht zu eng sein, gleichzeitig vor allem an den Schultern perfekt sitzen.

Die Hose hat jeweils die richtige Länge, wenn sie ohne Schuhe unmittelbar über dem Boden endet. Die Haut zwischen Hose und Schuhe sollte niemals nackt bzw. sichtbar sein. Hier gehören zum perfekten Business Outfit unbedingt passende Kniestrümpfe für die Herren bzw. entsprechende Strumpfhosen für die Damen.

Die Farbe gibt Aufschluss über die Hierarchie

Es liegt auf der Hand, dass Du bei Deiner Arbeitskleidung auch auf die Farbe achten solltest. Diese sollte grundsätzlich nicht zu grell bzw. bunt sein. in Sachen Farbpsychologie gilt es beim Business Outfit auf die richtigen Töne zu setzen.

Weiß steht hier für Seriosität, während Blau für Zuverlässigkeit steht. Nicht umsonst ist ein Blauton, der zwischen Hell- und Dunkelblau liegt, als perfekte Farbwahl bei Politikerauftritten oder hohen Verantwortungsträgern zu sehen.

Schwarz ist bei Business Kleidung vor allem in den gehobenen Managerhierarchien zu finden, wer als Abteilungsleiter arbeitet, greift eher zu Grau.

Wenn Du in einem Unternehmen neu beginnst, kannst Du anhand der Anzugfarben Deiner Vorgesetzten oder Kollegen genau erkennen, wie streng die Regeln für die Arbeitskleidung in Sachen Business Dresscode gehandhabt werden.

Für Oberteile, egal ob zum Kostüm oder zum Anzug, gilt die Devise, dass diese immer dezent sein sollten. Du kannst zwar neben weiß und blau auch andere Farben wählen, wobei diese vor allem aus dem Pastellbereich stammen sollten. Möchtest Du auf Muster bei Deiner Business Kleidung setzen, sollten die Streifen dünn und die Karos schlicht sein. Florale Prints oder großflächige Grafiken bzw. die derzeit angesagten Motiv-Oberteile sind für das Büro in jedem Fall ein No-Go.

Was bei Businesskleidung tabu ist

Natürlich wieder in Relation zur Branche, in der Du tätig bist, gibt es eine absolute Tabus in Sachen Business Outfit.

Dazu gehören knallige Farben wie:

  • Rot
  • Grün
  • Gelb
  • Orange
  • Violett
  • Pink

Etwas überraschend ist, dass auch Braun beim Business Outfit nichts verloren hat. Bei den Damen gibt es eine zweite Grundregel, die sich um den Ausschnitt dreht. Eine Bluse oder ein Pullover muss zwar nicht hochgeschlossen sein, doch zu viel Ausschnitt ist auch nicht angesagt. Wer gerne einen Rollkragenpulli im Winter trägt, sollte dies im Backoffice Bereich ebenfalls unterlassen. Laut Stilexperten strahlst Du damit nämlich Verschlossenheit aus.

Weitere No-Gos beim Business Outfit sind:

  • Jeans
  • Lederhosen
  • Tennissocken
  • Sandalen im Sommer

Um den Anspruch an individuelle Business Kleidung gerecht zu werden, solltest Du darauf achten, dass die einzelnen Teile gut miteinander kombiniert werden können und hochwertig gearbeitet sind.

Basics als Grundausstattung für das perfekte Business Outfit

Was für den Herrn beim Business Outfit Anzug, Hemd und Krawatte bzw. Kniestrümpfe sind, ist für Dich als Frau

  • ein Kostüm
  • Etuikleider mit Röcken, die übers Knie reichen
  • Hosenanzüge
  • Blusen sowie
  • einfarbige T-Shirts
  • leichte Cardigans oder
  • dezente Strick Twinsets

Für die perfekten Farben bei Deinem Business Outfit solltest Du auf die klassischen Töne Grau und Anthrazit bzw. Dunkelblau und Schwarz setzen. Dazu trägst Du einfarbige hochwertige T-Shirts oder Blusen, am besten in den Farben Weiß oder Hellblau bzw. hellrosa. Wichtig ist, auf gut sitzende Oberteile wie einen Blazer zu setzen.

In Sachen Schnittführung sollte Dein Businessoutfit folgende Kriterien erfüllen:

  • die Ärmel der Jacke bzw. Bluse reichen bis zur Handwurzel
  • der Rock bedeckt zumindest Deine Knie
  • die Hose endet in der Mitte Deines Schuhabsatzes und formt eine Silhouette, die Deine Körperlinie zeichnet
  • die Business Kleidung sitzt insgesamt nicht zu eng und die Knöpfe sind problemlos verschließbar, ohne dass der Stoff spannt

Bei den Accessoires zum Business Outfit ist weniger mehr

Die Grundregel, dass Du als Frauen im Office Pumps tragen solltest, ist längst veraltet. Ratsam ist es, wenn Du auf Schuhe setzt, die Dir einen sicheren Gang ermöglichen. Dazu geeignet sind entweder Loafer oder Stiefeln mit Blockabsatz. Wenn Du doch auf Pumps zum Business Outfit setzt, sollte der Absatz zwischen drei und neun Zentimeter hoch und die Schuhform insgesamt nicht zu spitz sein.

Was die Handtasche betrifft, so sollte diese in einer dezenten Farbe, die zu Deinem übrigen Business Outfit passt, gewählt werden. Ratsam sind Töne wie Schwarz oder Grau und Dunkelblau bzw. Creme. Musst Du auch einen Laptop bei Deinen Terminen dabei haben, ist dieser am besten in einer schlichten Laptoptasche zu transportieren.

Natürlich kannst Du zur Business Kleidung auch Schmuck tragen. Im Büro gilt allerdings die Devise – weniger ist mehr. Dezente Ohrstecker sind angesagter als auffällige Ohrhänger. Auf Modeschmuck solltest Du komplett verzichten, das wirkt nicht nur auf den zweiten Blick billig und passt nicht zur Arbeitskleidung.

Make-up und Duft beim Business Outfit dezent wählen

Natürlich gehört zum perfekten Business Look auch ein gepflegtes Auftreten und eine eben solche Optik. Wenn Du als Frau auch im Büro ein Make up trägst, sollte das sehr zurückhaltend gewählt sein. Betone entweder Deine Lippen oder die Augen mit wenig auffallenden Farben.

Einen wichtigen Beitrag zu einer gelungenen Optik im Business Outfit sind gepflegte Hände und Fingernägel. Dabei sind zu lange Nägel oder glitzernde Verzierungen und Knallfarben ebenso tabu wie abgeblätterter Lack. Klassische Farben, die Deine Hände zum gepflegten Business Look perfekt in Szene setzen, sind Rose oder Nude und Bordeaux.

Kleiner Tipp am Rande – nimm ein Fläschchen des Nagellackes, den Du gerade aufgetragen hast, auch immer in der Handtasche mit. So kannst Du in Notfällen immer gleich Absplitterungen oder sonstige unschöne Optiken ausbessern.

Für viele Frauen gehört ein schöner Duft zum morgendlichen Beauty-Ritual dazu. Dazu ist auch in Hinblick auf das perfekte Business Outfit nichts zu sagen. Dennoch solltest Du darauf achten, Dein Parfum nicht zu großzügig aufzutragen. Immerhin möchtest Du keine wandelnde Duftwolke im Büro sein.

Auch wenn Du von Deinem Lieblingsduft nicht genug bekommen kannst. Wenn Du diesen noch dazu schon lange nutzt, ist die Gefahr zu viel aufzutragen noch größer. Ein, zwei Spritzer auf die Handgelenke oder die Haare sind ausreichend, um Dir selbst ein gutes Gefühl zu geben und Deine Kollegen, Kunden oder Vorgesetzten nicht zu überfordern.

Für die Herren im Business Outfit gilt, dass Du natürlich gepflegte Haare und Hände haben solltest. Ob Du einen Bart auch im Büro trägst, bleibt Deinem persönlichen Stil überlassen. Entscheidest Du Dich allerdings dafür, muss dieser kurz geschnitten und gepflegt sein.

Was das Tragen von Schmuck betrifft, so gilt für Dich als Mann, dass maximal zwei Ringe und eine dezente Armbanduhren angesagt sind. Goldketten am Hals oder Piercings sind in den meisten Unternehmen nicht gerne gesehen.

Die Schuhe als Maßstab für die perfekte Business Kleidung

Es gibt eine alte Weisheit, die besagt, dass Schuhe sehr viel über seine Träger aussagen. Das gilt umso mehr für den Job und die Wahl des perfekten Business Outfits.

Denn Du solltest nicht nur auf die richtigen Modelle, hochwertiges Material und guten Sitz achten, sondern vor allem auf deren Optik. Schmutzige oder ausgetretene Schuhe können jedes noch so gediegene Outfit kaputt machen und geben noch dazu Auskunft darüber, dass Du wohl auf Kleinigkeiten nicht richtig Wert legst.

Damit Deine Business Kleidung in seiner Gesamtheit überzeugend und Deinem Job gerecht wird, sollten die Schuhe frisch geputzt sein und glänzen. Absätze sollten gerade und fest sitzen. Schnürsenkel dürfen nicht ausgefranst oder kaputt sein.

Für Frauen gilt zudem, dass bei Riemchen diese nicht zu eng sitzen sollten und insgesamt der Schuh gut sitzt. Auch wenn es im Sommer noch so heiß ist, solltest Du auf Flip Flops, Sandalen oder Peep Toes verzichten. Eine alte Karriereweisheit besagt, dass bei Frauen im Job nackte Füße ein No Go sind. Damit Du bei heißen Temperaturen nicht ins Schwitzen kommst, gibt es dazu eigene Söckchen, die nur so viel Haut bedecken, wie im Schuh sitzt.

Was die alte Regel betrifft, dass Schuhe und ein eventuell getragener Gürtel die gleiche Farbe haben sollten, so gilt diese nach wie vor, allerdings nicht strikt. Was dennoch ein absolutes Tabu ist, sind braune Socken zu einer schwarzen Hose oder umgekehrt.

Das Business Outfit der Branche anpassen

Auch wenn es bei der Wahl für das richtige Business Outfit gewisse Grundregeln gibt, solltest Du Dir auch immer klar machen, in welcher Branche Du tätig bist. Während für Anwälte, Bankangestellte oder Manager striktere Regeln angesagt sind, kannst Du in kreativen Bereichen mit Deiner Business Kleidung etwas lockerer umgehen.

Allerdings sollte Dir klar sein, dass immer ein gewisses Niveau gefragt ist, wenn Du Kundenkontakt hast. Bist Du im BackOffice Bereich tätig, kannst Du es mit Deiner Kleidung etwas lässiger angehen.

Fazit zum Business Outfit

Das perfekte Business Outfit ist von Branche zu Branche verschieden und hängt stark von Deiner Position im Unternehmen ab. Gewisse Grundregeln solltest Du aber in jedem Fall beachten. Diese betreffen hochwertiges Material, gute Verarbeitung und die richtige Farbwahl.

Nicht zu unterschätzen ist eine dezente aber umfassende Körperhygiene, die neben gepflegten Haaren auch Nägel und Hände umfasst. Zu viel Schmuck ist bei Männern und Frauen gleichermaßen tabu, wobei einigen Accessoires wie einer Handtasche oder der Laptoptasche durchaus Bedeutung zukommt. Nicht zu unterschätzen ist die Wahl und Optik der Schuhe, die nicht nur hochwertig verarbeitet, sondern auch gepflegt und sauber sein sollten.

About The Author

1 Kommentar zu „Für ein optimales Business Outfit gibt es einige Richtlinien“

  1. Pingback: Kleider machen Leute: So triffst Du die richtige Kleiderwahl im Beruf

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top