Dank guter Smalltalk-Themen zum Erfolg – Dein Smalltalk-Knigge

Im Berufsleben gewinnen ein gutes Miteinander und eine konstruktive Zusammenarbeit selbst in eher technisch orientierten Berufen immer mehr Bedeutung. Der berufliche Aufstieg wird durch den Aufbau und die Pflege vielfältiger Kontakte erleichtert. In manchen Branchen wird er sogar erst durch ein umfangreiches Netzwerk von Kontakten aus dem Geschäfts- und Privatleben möglich. Den besten Einstieg für den Aufbau einer langfristigen Beziehung bietet ein interessanter Smalltalk.

Aber auch die Pflege von Kontakten, mit denen man nur wenige Berührungspunkt hat, wird durch angenehmen Smalltalk wesentlich erleichtert. Ein breites Repertoire an geeigneten Smalltalk Themen gehört damit zu den wichtigen Kapiteln im Karriere Knigge. Damit Du Dich auch in schwierigen Situationen als angenehmer und kompetenter Gesprächspartner kannst, solltest Du Dir eine persönliche Liste geeigneter Smalltalk Themen entwickeln.

Wichtig sind dabei ein Repertoire an Smalltalk Themen, die für viele Gesprächspartner und Situationen angemessen sind und zu denen Du auch ein paar Sätze sagen kannst.

Rede Dich nicht um Kopf und Kragen

Gerade wenn Du das Gefühl hast, mit jemandem auf einer Wellenlänge zu liegen, solltest Du nie die Smalltalk Nogos aus dem Auge verlieren. Denn gerade wenn man das Gefühl hat, eine neuer beruflicher Kontakt könnte in einer anderen Situation auch ein guter Freund werden, lässt man schnell alle Vorsicht außer Acht.

Aber Du hast hier keinen möglichen Freund vor Dir, sondern einen Geschäftspartner, beziehungsweise in der Regel einen Geschäftspartner Deines Chefs. Also denke nicht an einen gemeinsamen Abend in gemütlicher Runde, sondern an die alte Weisheit, dass kein Pferd so schwer wieder einzufangen ist wie ein einmal ausgesprochenes Wort.

Wichtige Smalltalk Nogos sind

  • kontroverse politische Themen
  • mögliche gesellschaftliche Missstände
  • fachlich schwierige Themen
  • persönliche familiäre Situationen
  • persönliche Krankheitsgeschichten
  • religiöse Themen
  • rassistische, sexistische oder in irgendeiner Form diskriminierende Bemerkungen
  • Kommentare zur politischen oder gesellschaftlichen Situation des Gastlandes, wenn man im Ausland ist

Dezidierte Positionierungen bei diesen Smalltalk Themen solltest Du beim Smalltalk vermeiden. Vielleicht kannst Du nicht immer verhindern, dass Deine Gesprächspartner heikle Themen ansprechen. Dann ist eine Reaktion gefragt, die Dich als souverän und empathisch und nicht als unentschlossen oder desinteressiert erscheinen lässt.

Empathie bei persönlichen Angelegenheiten

Denkbar ist eine Situation, in der Dein Gesprächspartner von selbst das Gespräch auf persönliche Themen bringt. Weil entsprechend Karriere Knigge für Small Talk nicht verletzen soll, kannst Du hier nicht brüsk abwiegeln. So wäre bei belastenden Situationen wie Krankheit oder familiäre Probleme, die ein Gegenüber in die Smalltalk Themen bringt, eine empathische allgemeine Bemerkung angebracht.

Denkbar sind Sätze wie

  • das stelle ich mir aber wirklich schwierig vor
  • das wäre für mich aber eine belastende Situation
  • das hört sich schmerzhaft an
  • wie Sie/Ihre Frau das meistern
  • oder einfach: oh je…

Lass Dich nicht verleiten, aus dem eigenen Nähkästchen zu plaudern. Du planst, mit dem Karriere Knigge ein positives Bild von Dir aufzubauen, dass Du nicht durch unkontrollierbare Weitergabe von Informationen zu Deinem Privatleben oder Deinem Gesundheitszustand torpedieren willst. Abgesehen davon geht Deine persönliche Situation niemanden etwas an. Du willst nach Deinem fachlichen Können beurteilt werden.

Versuche also bei persönlichen Smalltalk Themen, mit einer Bemerkung in dem Sinne, dass Du dankbar für Deine Gesundheit oder die unproblematischen Kinder bist, das Thema abzuschließen. Auch eine freundlich eingebrachte Bemerkung, dass man da ja nicht mitreden könne, widerspricht dem Knigge für Small Talk nicht und kann diese schwierigen Smalltalk Themen entschärfen.

Gerade bei schwierigen politischen oder gesellschaftlichen Smalltalk Themen gehört es zum Karriere Knigge, ausgewogene Positionen zu vertreten. Natürlich kann die politische Lage oder die gesellschaftliche Situation schwierig sein, aber Du bist an Lösungen interessiert und nicht daran, Deinen Gesprächspartner entgegen jedem Knigge für Small Talk vor den Kopf zu stoßen.

Aber Du solltest bei diesen schwierigen Smalltalk Themen nicht nur vermeiden, Gesprächspartnern entschieden zu widersprechen, wenn sie heikle Themen ansprechen. Auch wenn Du eifrig zustimmst, kannst Du ein Bild von Dir schaffen, das Du in dieser Form nicht willst. Vielleicht wirst Du an ganz anderer Stelle als Gewährsmann oder -frau in Anspruch genommen, obwohl das gar nicht Deine Absicht war.

Raus aus der brenzligen Situation

Als Ausweg aus solchen Smalltalk Themen gelingt es Dir vielleicht, Lösungsversuche aus einem räumlich entfernten lokalpolitischen Bereich oder aus anderen Ländern anzusprechen. Umso besser, wenn es Dir so gelingt, zu unverfänglichen Smalltalk Themen, wie den Vorzügen einer Region oder eines interessanten Landes überzuleiten. Natürlich sind zur Entschärfung politischer Themen auch historisierende Bemerkungen möglich, aber dabei kann man schnell zu fachlich schwierigen Smalltalk Themen gelangen.

Vorsicht ist auch bei Religion geboten

Eine Religionszugehörigkeit ist natürlich Privatsache und gehört damit nicht direkt zu den brauchbaren Smalltalk Themen. Andererseits kannst Du Dein Wissen über eine beiläufig erfahrene Religionszugehörigkeit selbstverständlich im Sinne des Karriere Knigge für das Aussprechen von guten Wünschen zu Feiertagen oder familiären religiösen Anlässen nutzen. Kritik an anderen Religionen solltest Du aber im Smalltalk vermeiden.

Dass jegliche Missionsversuche auch in Form von beiläufigen und harmlosen Bemerkungen zu den Smalltalk Nogos gehören, sollte selbstverständlich sein. Du musst beim Smalltalk vermeiden, dass Dein Gesprächspartner das Gefühl bekommen könnte, ausgetrickst zu werden.

Wetter, Sport und Reisen – geht eigentlich immer

Nicht nur in Großbritannien gehört das Wetter zu den beliebten Smalltalk Themen. Hier findet man schnell einen Konsens, denn das Empfinden über angenehmes und unangenehmes Wetter ist bei fast allen Menschen ähnlich. Wenn es Unterschiede gibt, braucht man den Smalltalk nicht zu vermeiden. Hier bleibt die Diskussion auch im Sinne des Karriere Knigge völlig unverfänglich.

Vom guten Wetter zum Klimawandel

Lediglich eine Gesprächsentwicklung in Richtung Klimaveränderung kann zu den schwierigen politisch-gesellschaftlichen Smalltalk Themen führen und gehört damit zu den Smalltalk Nogos. Aber ob der eine lieber Hitze der andere lieber Schnee mag, gehört zu den Fragen, mit denen man sich entsprechend dem Knigge für Small Talk menschlich annähern kann.

Fast noch universeller verwendbar unter den Smalltalk Themen ist der Sport. Die Vielfalt der Sportarten lässt auch die unterschiedlichsten Gesprächspartner ein gemeinsames Thema finden. Fußball ist derart weit verbreitet, dass selbst Gesprächspartner, die sich im Grunde nicht dafür interessieren, wenigstens über die großen internationalen Meisterschaften und interessante Außenseiterteams orientiert sind.

Fußball als Favorit

Und wenn Dich die großen Ligaspiele eher nerven, so ist doch das Bewundern des Engagements der Spieler im Lokalsport, vielleicht geeignet, um zumindest nicht als Spielverderber da zu stehen. Aber es entspricht jedem Karriere Knigge, sich einen Überblick über die Bundesliga oder ihre Entsprechung im Gastland zu verschaffen und auch zu wissen, in welchen Ligen welche Vereine in der Gegend des Gesprächspartners und der eigenen Region spielen.

Gehe nicht davon aus, dass weibliche Gesprächspartner sich für vermeintlich männliche Smalltalk Themen nicht interessieren. Du solltest dabei aber niemals heikle Themen ansprechen wie das Verhalten der Fans eines bestimmten Vereins oder in der Öffentlichkeit kritisierte Spieler, Funktionäre oder Schiedsrichter.

Sport verbindet

Aber viele weitere Sportarten wie Motorrennsport, Pferdesport, Handball oder Tennis haben viele Anhänger und eignen sich als Smalltalk Themen. Auch wenn die Gesprächspartner ihre sportlichen Interessen nicht teilen. Auch kurz gefasste interessante Beschreibungen zu Sportarten, die nur einer der Gesprächspartner kennt, können zu den interessanten Smalltalk Themen gehören.

Keine Monologe führen

Ausführliche Beschreibungen eines Drittligaspiels in einer wenig bekannten Sportart sind dagegen Smalltalk Nogos. Bei Großereignissen wie den Olympischen Spielen oder vor Ort stattfindenden internationalen Meisterschaften empfiehlt der Karriere Knigge einen Überblick über den Medaillenspiegel, insbesondere im Hinblick auf die Nation des Gesprächspartners. Ein Austausch über Vor- oder Endausscheidungen, die man direkt oder über Medien verfolgt hat, gehört für viele Menschen zu den beliebten Smalltalk Themen. Aber auch hier empfiehlt der Knigge für den Small Talk endlose Monologe über die eigene Lieblingssportart zu vermeiden.

Auch Dopingprobleme gehören zu den Smalltalk Nogos. Dagegen erlaubt der Karriere Knigge durchaus ein Erwähnen eigener sportlicher Erfolge oder der des Nachwuchses. Eine ausführliche und aufdringliche Darstellung eigener Erfolge sollte man beim Smalltalk vermeiden, aber die eigene Leistungsfähigkeit und -Bereitschaft oder der Stolz auf die Kinder darf bei diesen Smalltalk Themen durchaus zu erkennen sein.

Von Gott und der Welt erzählen

Ebenso unverfänglich und vielseitig sind Reisen als Smalltalk Themen. Auch Gesprächspartner, die selbst nicht gern reisen, freuen sich über Anekdoten über ferne Länder oder über Beschreibungen von fremden Kulturen oder Landschaften. Bei deutlich erkennbaren Interesse des Gesprächspartners erlaubt der Knigge für Small Talk auch detaillierte Beschreibungen.

Aber im Sinne des Karriere Knigge solltest Du auf keinen Fall Höflichkeit mit Interesse verwechseln. Gerade wenn Dein Gesprächspartner aus einem anderen Land kommt als Du, solltest Du niemals heikle Themen ansprechen. Dazu können internationale politische Beziehungen oder auch politische Probleme des Gastlandes gehören.

Bitte keine Krisen ansprechen

Auch Versorgungsprobleme, Seuchen oder Embargos gehören nicht zu den Smalltalk Themen. Rassistische Bemerkungen oder Witze auf Kosten des Reiselandes gehören selbstverständlich zu den Smalltalk Nogos. Hier erlaubt der Knigge für Small Talk auch ein höfliches, aber bestimmtes Hinterfragen, wenn einer Deiner Gesprächspartner hier Grenzen überschreitet. Schließlich möchtest Du Dich auch Dritten gegenüber von derartigen Bemerkungen distanzieren.

Gerne hören aber Deine Gesprächspartner über interessante persönliche Begegnungen oder interessante kulinarische Erfahrungen, sowie den Eindrücken, die allgemein bekannte Sehenswürdigkeiten beim Besuch hinterlassen haben. Wirf dabei keine Fakten durcheinander und zeige, dass Du die wichtigsten historischen Hintergründe kennst. Sonst könntest Du bei Kennern als ignorant gelten.

Wenn Dein Gesprächspartner über Reiseeindrücke erzählt, kannst Du indirekt Persönliches von ihm erfahren. Hier empfiehlt Dir der Karriere Knigge, durch interessiertes Nachfragen Deinen Gesprächspartner vielleicht auch in seiner Persönlichkeit näher kennen zu lernen. Das kann Dir helfen, wenn Du bei anderer Gelegenheit vielleicht einmal heikle Themen ansprechen musst. In Bezug auf Krisengebiete solltest Du aber den Smalltalk vermeiden.

Dieser Rahmen wird einerseits den Themen sicher nicht gerecht, andererseits gehören Krisengebiete und ihre Problematik zu den kontroversen politischen Fragen und damit zu den Smalltalk Nogos.

Smalltalk Themen, die Fingerspitzengefühl verlangen

Einige Smalltalk Themen können je nach dem Kreis der Gesprächspartner oder deren kulturellen Kontext verwendet werden. So gehört das Gespräch über die Familie und die Kinder in einigen Ländern zum guten Themen. Selbstverständlich werden dabei keine familiären Probleme thematisiert. Aber die Verweigerung der Nachfrage oder ein Ausweichen kann hier als mangelnde Empathie ausgelegt werden und die Gesprächsathmosphäre stören.

Auf das Gegenüber einstimmen

Hier rät der Karriere Knigge, sich vor der Reise oder dem Empfang ausländischer Gäste mit den Gepflogenheiten in Bezug auf die jeweiligen Smalltalk Themen vertraut zu machen. Natürlich sollte man vorher für sich klären, was man aus seinem eigenen Privatleben preisgeben will oder wie man seine eigene familiäre Situation unverfänglich darstellt.

Ein anderer Bereich, der Fingerspitzengefühl verlangt, ist der kulturelle Bereich. In manchen Kreisen gilt man bei entsprechendem Interesse schnell als abgehoben, in anderen wirkt man ohne entsprechende Grundkenntnisse als unkultiviert.

Im Idealfall wird man natürlich unabhängig von seinem Interesse oder Desinteresse an Musik, Literatur und Kunst bewertet, aber der Karriere Knigge rät hier, auf jeden Fall auf diese Smalltalk Themen vorbereitet zu sein. Unabhängig vom Grad oder der Bandbreite eigener Vorlieben sollte man die fünf bis zehn wichtigsten Musiker, Schriftsteller, Dichter und bildenden Künstler des eigenen Landes und anderer europäischer Nationen mit Epoche und Hauptwerken kennen.

Auch über die bekanntesten Künstler des Landes, aus dem Deine Gesprächspartner sind, solltest Du Dich informieren. Das gilt insbesondere für außereuropäische Gesprächspartner, bei denen Du damit eventuell sogar besonders punkten kannst. All das kann man sich aus Handbüchern oder Internetartikeln aneignen.

Vielleicht findest Du dabei ja nicht nur nützliche Smalltalk Themen sondern auch auf interessante Lebensläufe. Kommt dann das Gespräch auf einen Künstler, der Dir nichts sagt, kannst Du wenigstens darauf verweisen, dass Du ein anderes Werk für faszinierend oder einen anderen Künstler für bewundernswert hältst. Ganz sicher folgst Du aber in nächster Zeit der Empfehlung Deines Gesprächspartners. Wenn sich Dein Gesprächspartner nicht für Kultur interessiert, wählst Du eben über andere Smalltalk Themen.

2 Gedanken zu „Dank guter Smalltalk-Themen zum Erfolg – Dein Smalltalk-Knigge“

Schreibe einen Kommentar