Social Media Marketing – Wie die Präsenz in sozialen Netzwerken zum Unternehmenserfolg beiträgt

Es spielt wirklich keine Rolle, in welcher Altersgruppe Ihre Kunden sind. Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn haben die Möglichkeiten im Marketing verändert. Social Media Marketing für Unternehmen ist heute unerlässlich.

Social Media Marketing auf einen Blick

Social Media Marketing ist ein immer wertvolleres Werkzeug bei der Werbung für eine Website, ein Produkt oder ein Unternehmen in der Öffentlichkeit. Viele Internetnutzer verbringen viel Zeit auf Social Media-Plattformen wie Facebook und Twitter. Die Etablierung einer starken und ständig aktualisierten Präsenz auf diesen Social Media-Plattformen kann den Traffic auf einer Website erhöhen, die Werbeeinnahmen steigern und den Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen verbessern.

Soziale Medien machen Besucher zu Fans

Eine Möglichkeit, eine Webseite durch Social Media Marketing zu bewerben, besteht in erster Linie darin, Inhalte zu erstellen. Diese sollen für die Zielgruppe attraktiv sein, um diese dann über Social-Networking-Kanäle zu verteilen.

Dies geschieht oft, indem man eine Fanseite oder Markenidentität auf diesen Seiten etabliert und dann Inhalte auf dieser Seite oder Identität veröffentlicht. Je öfter neue Inhalte über das Unternehmen oder die Webseite veröffentlicht werden, desto mehr Traffic oder Verkäufe werden wahrscheinlich die Folge sein.

Ein Beispiel für diese Art von Social Media Marketing könnte das Schreiben einer Rezension über eine DVD-Staffel sein. Diese enthält einen Mehrwert für die Leser und ist zugleich mit einer Webseite verlinkt, auf der Besucher die DVD kaufen können. Dann wird der Link zum Artikel auf den sozialen Medien gepostet, um die Besucher einzuladen, den Inhalt zu lesen. Während der Beitrag gelesen wird, können sie entscheiden, dass sie wirklich diese DVD kaufen wollen und ihn dann im nächsten Schritt über die Webseite zu kaufen. Wenn ihnen der Beitrag wirklich gefallen hat, können sie auch beschließen, den Link zu ihm mit ihren Freunden auf der Social-Networking-Plattform zu teilen, die dann ebenfalls die Website besuchen und die DVD kaufen können.

Natürlich ist dies nur eine einfache Möglichkeit, wie Social Media Marketing genutzt werden kann. Um eine Website oder ein Unternehmen zu bewerben. Websites und Unternehmen können starke Bindungen zu ihren Besuchern und Kunden aufbaue. Indem sie direkt mit ihnen über Social-Media-Plattformen wie Twitter, Facebook oder Google Circles kommunizieren.

Welche Social Media-Plattform ist geeignet?

Die Frage nach der passenden Social Media-Plattform für das eigene Unternehmen richtet sich nach der Zielgruppe. Nachfolgend eine verkürzte Übersicht über Soziale Medien für das Marketing.

Facebook

Facebook ist eines der besten soziale Netzwerke für Unternehmen, um ihren Zielmarkt zu erreichen – unabhängig von der Zielgruppe. Facebook ist die weltweit größte Social Media Plattform mit den unterschiedlichsten Zielgruppen.

Zusätzlich zu der Möglichkeit, sich mit einer großen Anzahl von Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund zu verbinden, gibt es einige einzigartige Funktionen, die Facebook Ihrem Unternehmen bieten kann. Mit Facebook-Anzeigen kann die Zielgruppe direkt angesprochen werden. Zugleich bietet Facebook eine gute E-Commerce-Integration. Facebook macht es den Nutzern leicht, über die Social Media Plattform bei Ihrem Unternehmen einzukaufen. Einen Kauf zu tätigen ist so einfach wie das Anklicken einer Schaltfläche.

Instagram

Instagram gehört zu Facebook und ist eine weitere beliebte Social Media Plattform. Instagram hat mehr als 700 Millionen aktive Benutzer, die sich in die App einloggen, um Fotos und Videobeiträge von Freunden, Familie und sogar Marken zu genießen. Instagram kann Unternehmen einige wichtige Vorteile bieten. Einer der besten Vorteile von Instagram ist, dass Sie die Geschichte Ihrer Marke mit einzigartigen und ansprechenden visuellen Inhalten erzählen können. Im Gegensatz zu anderen Plattformen konzentriert sich Instagram auf Visuals, sowohl Bilder als auch Videos.

Twitter

Mit durchschnittlich rund 328 Millionen aktiven Twitter-Nutzern weltweit ist dieser Kanal eine weitere wichtige Social Media Plattform. Marken können Twitter nutzen, um ihr Publikum zu erreichen und zu binden. Hashtags ermöglichen es, Konversationen über aktuelle Themen in Ihrer Branche zu verfolgen und daran teilzunehmen. Twitter bietet auch Werbemöglichkeiten für Unternehmen.

LinkedIn

LinkedIn wurde 2016 von Microsoft übernommen und ist eine der besten Social Media Plattformen für professionelle Anwender. Unternehmen nutzen diesen Kanal, um eine Vielzahl von verschiedenen Arten von Inhalten zu veröffentlichen. Von Stellenangeboten über Unternehmensupdates bis hin zu verschiedenen Ressourcen wie Whitepapers und Fallstudien.

LinkedIn wird am besten für Business-to-Business-Marken genutzt, die darauf abzielen, Fachleute und Entscheider zu erreichen. Die Benutzer sind oft offen für Networking und interessiert an Möglichkeiten, die ihre Arbeitsweise verbessern oder ihre Arbeit erleichtern können.

Aufbau eines starken sozialen Netzwerks ist ein Muss

Der Aufbau eines starken sozialen Netzwerks ist ein Muss für jede erfolgreiche Online-Website oder jedes erfolgreiche Unternehmen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Social Media Marketing-Strategien genutzt werden können, um eine Anhängerschaft aufzubauen. Ein Social Media Manager kann damit beauftragt werden, erfolgreiche Strategien zum Aufbau einer starken Basis zu organisieren und dann effektiv an diese Verbraucher über soziale Netzwerke zu vermarkten.

Zum Beispiel kann ein Unternehmen mit Social Media Marketing, Gutscheine und Sonderangebote über seine Twitter-Seite ankündigen. Dies ermutigt diejenigen, die an solchen Deals interessiert sind, zu Followern des Twitter-Feeds des Unternehmens zu werden. Eine Website kann ihre Facebook-Seite nutzen, um einen speziellen Promotion-Wettbewerb durchzuführen, bei dem die Teilnahme nur durch die Veröffentlichung eines Facebook-Kommentars auf der Fanseite des Unternehmens möglich wird. Diejenigen, die am Wettbewerb teilnehmen möchten, müssen dann mit der Facebook-Seite des Unternehmens interagieren und werden im Idealfall die Seite mit anderen teilen, die ebenfalls am Wettbewerb teilnehmen möchten.

Sobald ein Verbraucher einem Unternehmen oder einer Website auf einer Social-Networking-Site „gefolgt“ ist, ist er nun präsent, um wiederholt Werbeinformationen von diesem Unternehmen zu erhalten. Dies kann dazu beitragen, den Traffic auf einer Webseite deutlich zu erhöhen oder den Umsatz mit einem Produkt oder einer Dienstleistung zu steigern.

Das Endziel des Social Media Marketing ist es, dass die Verbraucher schließlich die Webseite, das Produkt oder die Dienstleistung selbst an ihre eigenen Freunde und den sozialen Kreis vermarkten. Schließlich wird eine Empfehlung über ein Produkt oder ein Unternehmen, die von einem Freund oder einem Familienmitglied kommt, oft mit weitaus größerem Interesse aufgenommen als zufällige Werbung von einem unbekannten Dritten.

Die Bedeutung des Social Media Managers für Unternehmen

Social Media Manager erkannten bereits frühzeitig die Zukunft. Sie erkannten, dass das Phänomen der sozialen Medien in einem massiven Ausmaß zunehmen wird. Also analysierten sie die Benutzerbasis und lernten alles über die sozialen Medien, was sich in den kommenden Jahren gut auszahlen wird. Das Marketing hatte bereits seinen traditionellen Umhang abgelegt und nahm das digitale Gewand an. Die Opportunisten gingen einen Schritt weiter und richteten Plattformen für die Vermarktung ihrer Produkte ein.

SM-Manager sind Spezialisten für die Interaktion mit Benutzern auf den sozialen Netzwerken. Sie planen und kreieren Posts und messen deren Erfolge durch Interaktionen, teilen und letztendlich Verkäufe oder Besucher.

Marketingtechniken in den sozialen Netzwerken

Die Marketingtechnik, bei der ein Unternehmen seine Produkte oder Dienstleistungen über Social Media Plattformen oder Websites bewirbt. Um aktuelle und potenzielle Kunden, Journalisten, zukünftige Mitarbeiter und die Öffentlichkeit anzusprechen, wird als Social Media Marketing (SMM) bezeichnet. Der grundlegende Trend bei Social Media Marketing, der von vielen Experten im Marketing beobachtet wird, ist, dass, wenn ein Unternehmen sein Produkt auf diesen Plattformen bewerben will. Oder wenn Unternehmen eine Kampagne starten wollen, die das Unternehmen dabei unterstützt, seine gewünschten Social Media Ziele zu erreichen.

Strategien von Social Media Marketing

Obwohl es Milliarden von Menschen gibt, die Facebook nutzen, Millionen von Twitter-Nutzern und selbst Instagram die gleiche Anzahl von Nutzern bietet, kann diese Tatsache allein eine Kampagne nicht zu einem viralen Hit machen. Sie benötigen eine Social Media Marketing-Strategie, bevor Sie die Kampagnen starten. Nachfolgend sind einige praktische Strategien, die Sie einen Schritt vor Ihren Mitbewerbern bringen werden:

Konversation ist entscheidend

Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie auf der Empfängerseite eines einseitigen Gesprächs stehen? Fühlt sich komisch an, nicht wahr? Dies ist die gleiche Art und Weise, wie sich Ihre Kunden fühlen werden, wenn Sie eine Kampagne betreiben, bei der sie Ihnen keine Rückmeldungen geben können. Eine der besten Möglichkeiten, die Verbraucher Ihres Produkts anzusprechen, ist die Interaktion mit ihnen. Anstatt einen von einem Vermarkter erstellten Werbetext zu verwenden, können Sie Ihren Kunden und Nutzern erlauben, Kommentare und Bewertungen zu veröffentlichen. Nicht nur wird dies die Vor- und Nachteile Ihres Produkts aufzeigen, sondern es wird auch Ihrem Produkt eine langfristige Nennung in den sozialen Netzwerken geben.

Konsistenz

Konsistenz ist der Schlüsselfaktor, der Ihr Produkt von vielen Konkurrenz-Produkten unterscheiden kann. Wenn Ihr Produkt auf verschiedenen Kanälen erscheint, dann stellen Sie sicher, dass Sie es konsistent präsentieren. Entscheidend hierbei sind die gleichen Beschreibungen für das Produkt, gleichen Bildern und Überschriften auf allen Plattformen. Dadurch gewinnen Sie das Vertrauen Ihrer Kunden und damit eine größere Kundenbasis.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Die Aktualisierung ist eines der wichtigsten Dinge im Bereich SMM. Je aktueller Sie sind, desto besser ist es für Ihr Produkt. Ihr SM-Manager sollte ein sicheres Gespür für die neuesten Trends haben und die Kampagnen entsprechend anpassen, wenn Sie mit diesen auf der Welle des Erfolgs reiten wollen.

Ihr Publikum steht im Mittelpunkt

Ihr Publikum ist nicht weniger als das Allmächtige für Sie. Wann immer Sie eine Kampagne für Ihr Produkt oder Dienstleistung starten, wissen Sie, mit welcher Art von Publikum Sie es zu tun haben und welche Ziele Sie erreichen möchten.

Sie kennen Ihr Produkt von Grund auf, das ist eine gute Sache. Aber bevor Sie eine Kampagne starten, um sie zu bewerben, sollten Sie wissen, welche Art von Zielgruppe Sie ansprechen möchten. Nachdem Sie sich eine realistische Vorstellung von Ihrer Zielgruppe gemacht haben, wissen Sie, welche Soziale Medien Aktivität eine Verbindung zu den potenziellen und aktuellen Kunden herstellt. Diese Recherche sollte gründlich sein, da ein kleiner Fehler Sie eine sehr gute Gelegenheit kosten kann.

Teilen ist wichtig

Wie bereits erwähnt, sind soziale Medien eine der größten Plattformen, um Ihr Produkt zu präsentieren und der Welt zu zeigen, wozu Sie fähig sind.

Versuchen Sie, neue Konzepte und Inhalte einzuführen, um sie auch für die Verbraucher frisch und neu zu halten. Sobald Sie sich gut verstehen, wird es den Verbrauchern nichts ausmachen, wenn Sie Ihre alten Inhalte wieder erwähnen und zurück ins Bewusstsein der Besucher rufen.

Der Erfolg von Kampagnen ist messbar

Der Erfolg von digitalen Kampagnen auf den sozialen Kanälen ist im Detail messbar. So lassen sich nicht nur die Reichweite, sondern auch die Anzahl der Interaktionen (Like, Share) sowie die demografischen Merkmale in Echtzeit erfassen und auswerten. Mit diesen Informationen können die Kampagnen fortlaufend optimiert werden. Dies erhöht den Erfolg auf der einen und senkt die Marketingkosten auf der anderen Seite.

Influencer Marketing bietet Chancen

Influencer Marketing (IM) wird das Social- oder Content-Marketing nicht ersetzen, denn es kann ohne sie nicht existieren. Im Grunde genommen ist Influencer Marketing wie eine Mischung aus alten und neuen Marketingtools, die die Idee der Unterstützung durch Prominente aufgreift und sie in eine moderne, inhaltsgesteuerte Marketingkampagne einbringt.

Der Hauptunterschied im Influencer Marketing besteht darin, dass die Ergebnisse der Kampagne in der Regel Kooperationen zwischen Marken und Influencer sind.

Influencer, im Gegensatz zu Prominenten, können überall sein. Sie können jeder sein. Was sie einflussreich macht, sind ihre großen Follower im Web und in den sozialen Medien. Ein Influencer kann ein beliebter Modefotograf bei Instagram, ein gut gelesener Blogger zu Themen der Cybersicherheit, der twittert, oder ein angesehener Marketingleiter bei LinkedIn sein.

In jeder Branche gibt es einflussreiche Menschen – man muss sie nur finden. Sie werden leicht von ihren Hunderttausenden (wenn nicht sogar Millionen) Anhängern erkannt, und das ist die Zielgruppe, die Sie im Influencer Marketing anstreben.

Das Empfehlungsmarketing kann in zwei Bereiche unterteilt werden: Microinfluencer und Macroinfluencer.

Microinfluencer sind sozusagen „normale“ Menschen. Meistens haben sie weniger als 10.000 Anhänger. Ein Microinfluencer wird sich oft von sich aus auf Kampagnen bewerben, um selbst bekannter und somit ein Macroinfluencer zu werden.

Macroinfluencer sind unter vielen Menschen bekannt. Sie sind oft Prominente, die Anhänger im Bereich von Zehntausenden bis hin zu Millionen haben. Macroinfluencer werden oft von einer Marke aus erster Hand angesprochen – ein Unternehmen wird sie bitten, ihr Produkt oder ihre Dienstleistung in ihren Kanälen zu präsentieren, wobei die Marke im Kontext erwähnt wird.

Durch den Einsatz von Macroinfluencer im Social Media Marketing wird eine Marke vor Millionen von Menschen positioniert. Diese Art von Kampagnen sind ideal für Sichtbarkeit und Wahrnehmung. Unternehmen können Agenturen oder Tools nutzen, um diese Personen für ihre Kampagnen zu nutzen. Der unmittelbare Vorteil liegt im hohen Bekanntheitsgrad sowie im Vertrauen der Zielgruppe in diese Menschen.

Was Influencer Marketing nicht ist

Bei IM geht es nicht nur darum, jemanden mit einem Publikum zu finden und ihm Geld oder Exposition anzubieten, damit er gute Dinge über Sie sagen kann. Dafür sind virale Prominente da. Influencer sind Menschen, die Zeit damit verbracht haben, ihre eigene Marke aufzubauen und ihr Publikum zu pflegen. Sie werden natürlich ihren Ruf und die Menschen, die ihnen vertrauen, schützen. Es sind Menschen, die die Geduld und den Fokus hatten, um in Sozialen Medien erfolgreich zu sein und sich einen organischen Anhänger nach dem anderen aufbauten. Menschen wie diese sind nicht an einer schnellen Auszahlung interessiert.

Beim Influencer Marketing geht es auch nicht um schnelle Auszahlungen. Es ist die gleiche Art von langsamen und stetigen Ansatz wie Empfehlungsmarketing, Soziale Netzwerke, Werbung und Content Marketing. Wobei es bei Ihrer Kampagne nicht darum geht, Ihre Ware direkt zuverkaufen. Es geht darum, Ihre Autorität, Glaubwürdigkeit und Gedankenführerschaft in Ihrer Branche zu demonstrieren. Und es geht darum, gleichbedeutend mit dem zu werden, was Sie anbieten.

Empfehlungsmarketing mithilfe von Influencern ist ein langsames Spiel. Nur so lässt sich die Art von Anhängern gewinnen, die loyal und engagiert sein werden. Es ist verlockend zu denken, dass die Zusammenarbeit mit einem Influencer ein einfacher Weg in die Herzen und Köpfe ihrer Anhänger sein wird – es ist jedoch nicht so einfach. Denn um sich mit Influencern zu verbünden, muss man sich zunächst deren Vertrauen und Respekt verdienen.


Zum vorherigen Artikel im Bewerberleitfaden:

2.1 SEO

Zum nächsten Artikel im Bewerberleitfaden:

2.2 Conversion & Methoden zur Optimierung

About The Author

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top