SAP Berater

SAP Berater

Berufsbeschreibung SAP Berater

IT Fachkräfte werden aktuell stark nachgefragt. Heutzutage kommt schließlich kaum noch ein Unternehmen ohne digitales Netzwerk aus. Dabei stellt der SAP Berater eine Spezialisierung unter den IT Consultants dar. Für diese Sparte werden Fachkräfte gesucht, die Erfahrungen im Umgang mit dem Betriebswirtschaftsprogramm SAP haben.

Denn Kunden, die das System verwenden, haben einen hohen Bedarf an Beratung. SAP Berater arbeiten entweder in einem Softwareunternehmen, das Beratungsdienste anbietet oder in der freien Wirtschaft innerhalb eines Unternehmens, welches das Computerprogramm SAP verwendet.

Die Aufgaben als SAP Berater

SAP Berater arbeiten vor allem projektorientiert. Zu den Projekten gehören vor allem die Einführung neuer SAP Module. Firmen, die Komponenten verwenden, die gerade frisch auf den Markt gekommen sind, benötigen in der Regel eine Mitarbeiterschulung. Dabei werden verschiedene Themen bearbeitet wie das Customizing der Programmkomponenten mit Eingriffen in die ABAP-Programmierung.

Daneben werden die Angleichung eingesetzter Module an Updates sowie weitere unternehmensspezifische Probleme geklärt. Projektarbeiten dieser Art nehmen etwa die Hälfte des Aufwands eines SAP Beraters in Anspruch. Die übrige Zeit verbringt der SAP Berater damit, Kunden oder Kollegen Support zu leisten. Das gilt insbesondere bei Fragen oder Problemen, die während der Anwendung auftreten.

SAP Berater sind Experten, die sich sowohl im Umgang mit der Software als auch mit den Zusatzmodulen bestens auskennen. Über auftauchende Probleme haben sie bereits im Vorfeld genügend Kenntnisse, um diese schnell und kompetent im Support weiterzugeben. Sie geben Handlungsempfehlungen oder Hinweise darauf, wie Einstellungen besser konfiguriert werden können.

SAP Berater werden: die Voraussetzungen

Wer SAP Berater werden möchte, sollte einige Praxiserfahrung im Umgang mit dem betriebswirtschaftlichen System vorweisen können. Bei der Einstellung mögen Abschlüsse oder Zertifikate weiterhelfen. Doch während der Arbeit ist ein hohes Maß an Kenntnissen gefragt. Daher sollten sich IT Fachleute, die in diesem Fachbereich arbeiten möchten, vor allem gut mit den einzelnen Modulen auskennen, da diese den Anwendern das Arbeiten in ihrem speziellen Gebiet ermöglichen.

Berufseinsteiger sollten während der Ausbildung bereits einige Praktika in diesem Bereich durchlaufen haben und einige Praxiserfahrung im Umgang mit den Modulen vorweisen können. Ansonsten ist es ratsam, speziell nach einer IT Stellenausschreibung für SAP zu suchen, die sich an Anfänger in diesem Bereich richtet. Denn dadurch erhältst Du die Möglichkeit, während Deiner Tätigkeit Erfahrungen als SAP Berater zu sammeln, sowie Dich intern weiterzubilden.

Als IT Fachkraft ist es überdies von Vorteil, wenn Du Dich neben SAP auch in anderen Formaten auskennst. Ein Beispiel sind Anwendungen, die auf SQL oder anderen Datenbanken basieren. Denn SAP arbeitet ebenfalls mit Datenbanken. Bei Weiterentwicklungen sind Kenntnisse darüber hilfreich.

Spezialisierungsmöglichkeiten: SAP Karriere

Während Deiner SAP Karriere wirst Du wahrscheinlich mit mehr als einer Programmkomponente dieses vielseitigen Systems zu tun haben. Dabei ist es unwahrscheinlich, dass Du mit dem kompletten Modulumfang arbeiten musst. Denn in jedem Unternehmen werden andere Module eingesetzt. Ein Beispiel ist das Tätigkeitsfeld innerhalb eines Kreditinstituts wie in einer Bank. Diese wird eher mit Komponenten der Module von SAP Financials arbeiten.

Andere Module wie die für die Instandsetzung oder Lagerverwaltung werden wahrscheinlich nicht zum Einsatz kommen. Dagegen wirst Du bei einer Agentur für Personalvermittlung wieder mit anderen speziellen Modulen zu tun haben. Daher ist es ein Vorteil für Deine SAP-Karriere, wenn Du Dich bereits während der Ausbildung oder im Studium für einen Bereich oder eine Branche entschieden hast.

Dein Wissen kannst Du in der Folgezeit weiter ausbauen sowie durch Deine Erfahrungen festigen. Das hat den Vorteil, dass Du Dich in dieser Sparte zu 100 Prozent mit den verwendeten Komponenten auskennst und bei Problemen schnell eine Lösung bieten kannst. Im Beruf als SAP Berater kannst Du somit zum Experten in Deinem Modulbereich aufstreben.

Ausbildung zum SAP Berater

IT Fachkräfte, die im Bereich SAP arbeiten möchten, haben in der Regel keine typische Ausbildung zum SAP Berater absolviert. Denn diese Fachkräfte sind in der Regel Quereinsteiger, die über einen akademischen Hintergrund verfügen.

SAP Berater kommen aus folgenden Bereichen:

  • Informatik
  • Wirtschaftsinformatik
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Wirtschaftswissenschaften

Insbesondere Studenten der Informatik kommen häufig mit SAP in Berührung und erhalten während des Studiums einen Einblick in die Anwendung. Da es sich bei dem Programm um ein betriebswirtschaftliches System handelt, ist SAP auch vielen Wirtschaftswissenschaftler bekannt. Nicht selten werden an der Universität Kurse zum Thema SAP angeboten, sodass Studenten während des Studiums Gelegenheit haben, sich darauf zu spezialisieren.

Eine Ausbildung zum SAP Berater kann auch während eines Praktikums oder Studentenjobs bei einer entsprechenden Firma erworben werden. Dabei ist es keine Seltenheit, dass vielversprechende Neulinge in der Branche Kurse oder Schulungen erhalten, um im Betrieb besser einsetzbar zu sein. Die weitere SAP Karriere nach dem Studium ist damit schon vorbereitet.

Arbeitgeber: Welche SAP Jobs gibt es?

SAP Berater finden ein weites Betätigungsfeld vor. Denn nahezu alle Branchen, die mit Betriebswirtschaft zu tun haben, steuern ihre geschäftlichen Prozesse in der Produktion, Logistik sowie Materialwirtschaft mit einer betriebswirtschaftlichen Software wie einem ERP-System oder mit SAP. Daneben sind SAP Jobs im Personalwesen sowie im Rechnungswesen zu vergeben. Die Nachfrage nach Experten auf diesem Gebiet ist ebenfalls hoch.

SAP Berater Gehalt: Welche Verdienstmöglichkeiten gibt es?

Das Einkommen eines Beraters für SAP ist genauso wie in vielen anderen Bereichen von der Größe der Firma, dem Gebiet, in dem das Gewerbe ausgeübt wird sowie der Branche abhängig. Angehende IT Fachkräfte können jedoch von einem überdurchschnittlich guten SAP Berater Gehalt ausgehen.

Bereits beim Berufseinstieg können IT Berater, die sich auf SAP spezialisiert haben mit einem monatlichen Bruttoeinkommen rechnen, das zwischen 38.000 Euro und 43.000 Euro im Jahr liegt. Das Einkommen steigt mit den Jahren, in denen weitere Berufspraxis gesammelt wird stetig auf bis zu 60.000 Euro pro Jahr an. Top Verdiener, die auf der Managementebene tätig sind, können auf ein SAP Berater Gehalt von über 100.000 Euro Jahresgehalt kommen.

Einstiegschancen: SAP Stellenangebote

IT Berater im Bereich SAP haben gute Chancen eine entsprechende Stelle auf dem Arbeitsmarkt zu finden. Denn es gibt einige SAP Stellenangebote. Das liegt vor allem daran, dass viele Unternehmen IT Fachkräfte, die sich mit SAP auskennen suchen.

Teilweise werden Studenten aus IT Bereichen direkt von der Universität aus abgeworben. SAP Berater mit guten Noten sowie einige Praxiserfahrung haben also die besten Voraussetzungen, um eine SAP Stelle zu finden. Obwohl es viele SAP Stellenangebote gibt und die Einstellungsvoraussetzungen hervorragend sind, sollten Anfänger nicht zu enthusiastisch an die Sache herangehen. SAP Jobs können recht anstrengend sein und eine hohe Belastbarkeit bei Reisen erfordern. Denn SAP Berater müssen in vielen Fällen zu den Kundengesprächen anreisen.

SAP Bewerbung: damit können SAP Bewerber punkten

Bestimmte Fähigkeiten sollten angehende IT Fachkräfte bereits im Anschreiben hervorheben. Dazu zählen vor allem gute Studienergebnisse sowie fundierte Weiterbildungen auf dem Gebiet SAP. Wer über Praxiserfahrungen verfügt, sollte diese im Schreiben an das Unternehmen hervorheben. Denn auf die Erfahrungen in der Praxis kommt es an. Darüber hinaus sind gute SAP Kenntnisse in speziellen Sparten gefragt. Ihr Vorliegen sollte nicht unerwähnt bleiben.

Ebenso ist die Erwähnung eines weitergehenden Wissens bezüglich Datenbanken wie SQL oder anderer Systeme vorteilhaft. Des Weiteren sind Kompetenzen als Berater wichtig sowie das Vorliegen von Sozialkompetenzen. Denn die meisten Schulungen finden bei Kunden statt. SAP Berater sollten darüber hinaus die besten Voraussetzungen für lebenslanges Lernen mitbringen. Ein weiterer Vorteil ist ein hohes Maß an Stresstoleranz.

Fazit: gute Berufsaussichten für SAP Berater

Derzeit gibt es kaum eine so schnelllebige Branche wie der IT Bereich. Daher müssen IT Fachkräfte sich ständig weiterbilden. Andererseits haben vielversprechende Berater, die sich im Bereich SAP gut auskennen gute Chancen am Markt bei Eignung einen SAP Job zu ergattern, der hoch dotiert wird. Jedoch ist hierfür ein hohes Maß an Kenntnissen sowie Stressresistenz erforderlich. Denn die Berater müssen manchmal weite Wege zurücklegen, um zum Kunden zu kommen. Neben der Fähigkeit, andere kompetent zu beraten, ist auch die Bereitschaft gefragt, sich selber weiterzubilden.

1 Kommentar zu „SAP Berater“

  1. Pingback: Was versteht man eigentlich unter SAP R/3? ✅

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.