Jobanzeigen auf Facebook – So nutzt Du die Stellensuche über Social Media

Die Stellenanzeigen und Jobbörsen im Internet sind ein gutes Geschäft. Da verwundert es kaum, dass inzwischen auch Facebook mit auf den Zug aufgesprungen ist. Social Recruiting ersetzt somit die Jobbörse der klassischen Art. Da Social Media längst zum Alltag von Millionen Bundesbürgern gehört, ist dies ein nicht mehr wegzudenkender Trend.

Doch Jobs on Facebook, was ist das? Was macht diese Jobanzeigen so besonders? Dies und die Vorteile und Nachteile von Jobanzeigen auf Facebook haben wir in einem ausführlichen Überblick für Dich zusammengestellt.

Was sind Jobs auf Facebook?

Social Recruiting via Facebook, das ist mittlerweile auch möglich. Es können Jobanzeigen auf Facebook online gestellt werden. Das Bewerben mit dem Facebook-Profil ist einfacher als bei einem normalen Stellenangebot. Die Bewerberkommunikation via Facebook Messenger macht alles viel einfacher. Es müssen nicht erst Kontaktdaten ausgetauscht werden, sondern es ist eine direkte Kommunikation mit dem Personaler oder dem Arbeitgeber möglich.

Die Stellenanzeige wird auf der Social Media Plattform online gestellt. Stellenbewerber wie Du haben dann die Möglichkeit, sich direkt über das Facebook-Profil zu bewerben. Du musst nicht gleich die klassischen Bewerbungsunterlagen an das Unternehmen schicken. Sondern es reicht vorerst, wenn Du Dich bei Jobanzeigen auf Facebook über Dein Profil bewirbst. Die erste Kontaktaufnahme durch den Arbeitgeber erfolgt dann über den Facebook Messenger.

Für Dich ist das natürlich ein großer Vorteil: Du sparst Dir das Geld für die ganzen Bewerbungsunterlagen. Und das Unternehmen und Du, ihr könnt euch schon via Social Media beschnuppern, und dann entscheiden, ob das für mehr passen könnte.

Was können Jobanzeigen auf Facebook?

Bei Facebook gibt es jetzt den Menüpunkt Jobs. Darunter können Arbeitgeber ihre Stellengesuche einstellen. Stellensuchende können die Jobs on Facebook dann ansehen. Das Unternehmen hat die Möglichkeit, unter „Jobanzeige posten“ ein Stellengesuch zu veröffentlichen. Was für ein Foto im Stellengesuch veröffentlicht wird, kann das Unternehmen selbst entscheiden. Als erste Möglichkeit bietet Facebook an, das Titelbild des Facebook-Profils des Unternehmens.

Passt das vom Format her nicht, oder aus anderen Gründen, kann ein anderes Foto verwendet werden. Da die Eingabemaske für Jobs on Facebook sehr übersichtlich gestaltet ist, kann der Arbeitgeber die Stellenanzeige auch schnell erstellen. Das macht diese Jobbörse via Social Recruiting natürlich um einiges einfacher, und auch attraktiver. Die Eingabe des Gehalts ist bei den Jobanzeigen auf Facebook übrigens optional gehalten. Das kann durchaus positiv betrachtet werden, da es die Gehaltsverhandlungen für beide Seiten einfacher machen kann.

Noch aber ist nicht die große Anzahl an Jobanzeigen auf Facebook zu finden. Dafür ist die Funktion noch zu neu. Und es gibt immer noch viele Unternehmen, die Social Media für sich noch nicht nutzen. Dies trotz der vielen Möglichkeiten, die Social Media auch im Bereich des Marketing mit sich bringt.

Ist Recruiting über Facebook wirklich so einfach?

Nun ist die Möglichkeit, Jobanzeigen auf Facebook zu stellen, natürlich eine gute Möglichkeit. Unternehmen können Zeit und Geld sparen. Die potenziellen Bewerber wie zum Beispiel Du müssen nicht gleich die kompletten Bewerbungsunterlagen schicken. Nun ist es aber so, dass viele private Profile auf Facebook leider zu viele private Informationen preisgeben. Für das Unternehmen ist es natürlich praktisch.

Sieht der Personaler doch so gleich auf den ersten Blick, was Du da möglicherweise an zu Privatem gepostet hast. Das heißt für Dich: Es kann Dir passieren beim Bewerben mit dem Facebook-Profil, dass das gleich zum Ausschlusskriterium Deiner Bewerbung führt. Du gehst ja auch nicht in Jogginghose und Co. zum Bewerbungsgespräch. Vielleicht ist Jobanzeigen auf Facebook dann doch nicht das Richtige für Dich, wenn das für Dich keine Rolle spielt.

Auch für den Arbeitgeber bedeutet es nicht, dass das Social Recruiting es einfacher macht, fähige Mitarbeiter in das Unternehmen zu holen. Mitunter muss sehr sortiert und ausgesiebt werden. Da bleibt am Ende möglicherweise dann doch wieder viel Zeit hängen. Ob Recruiting über Facebook wirklich so einfach wird sich erst zeigen können, wenn es zuverlässige Zahlen en masse gibt, mit denen einen Vergleich möglich ist.

Die Vorteile von Jobanzeigen auf Facebook

Jobanzeigen auf Facebook und die Facebook Stellenbörse haben Vorteile und auch Nachteile. Die Vorteile für Unternehmen und Bewerber sind einfach zu benennen:

Die Facebook Stellenbörse ist kostenlos, und das für beide Seiten. Das heißt, weder Arbeitgeber noch Bewerber müssen Geld für das Stellengesuch oder ihr Profil bezahlen. Das unterscheidet die Jobanzeigen auf Facebook von den Business-Netzwerken, wo für Premiumaccounts Gebühren bzw. Beiträge fällig werden.

Das Stellengesuch kann schnell und einfach aufgegeben werden. Die Eingabemaske ist einfach und übersichtlich gehalten. Außerdem bekommt das Unternehmen Tipps bei der Eingabe.

Der Bewerber kann sich auf der Facebook Stellenbörse ebenso einfach bewerben. Auch hier gilt: Du kannst den zahlreichen Tipps auf Facebook on Jobs folgen. Die Jobanzeigen auf Facebook sind für jeden einsehbar. Da der Recruitingmarkt ein sehr umkämpfter Markt ist, geht der Einblick in die Angebote sogar über Facebook hinaus. Die Jobanzeigen sind in Google for Jobs sichtbar, was zeigt, dass die Facebook Jobbörse mittlerweile eine nicht unerhebliche Bedeutung zukommt!

Die Nachteile von Jobanzeigen auf Facebook

Nun sehen die Jobanzeigen auf Facebook nur nach Vorteil aus? Weit gefehlt! Für Arbeitgeber und Unternehmen stehen die Vorteile klar auf einer Seite. Für die Bewerber hingegen gibt es bei dieser Art von Recruitingmarkt einen großen Nachteil: Es kann schon zu persönlich sein. Wer sein Facebook Profil öffentlich stehen hat, das heißt, viele Beiträge öffentlich postet, der ist auch öffentlich. Das heißt, er stellt sein Privatleben zur Schau. Und genau das kann mitunter zur Absage bei einem Job führen.

Nicht jeder Personaler geht auf die Suche nach seinen Bewerbern in sozialen Netzwerken. Doch wenn er ein Profil so vor die Nase gesetzt bekommt wie bei den Bewerbungen über Jobanzeigen auf Facebook. Da wird dann wohl kaum einer nicht genau hinsehen, wer sich da beworben hat. Wenn Du Dich bewerben willst mit dem Facebook-Profil. Dann solltest Du vorher gut darüber nachdenken, ob Dein Profil tatsächlich nur Positives von sich gibt.

Natürlich heißt das nicht, dass Du Dich auf Facebook verstellen solltest. Nur ist das eine privat, das andere die Suche nach einem Job. Und das sollte dann, wenn Du Dich auf diesem Weg bewerben willst, zueinander passen.

Jobs on Facebook als Arbeitgeber nutzen

Recruiting über Facebook ist eine gute Möglichkeit für Arbeitgeber, die erste Stufe des eigenen Bewerbungsverfahrens zu vereinfachen. Die Stellenanzeigen können schnell auf der Jobbörse eingestellt werden. Das kann fast nebenher in der normalen Social Media Arbeit gemacht werden. Und: Die Jobanzeigen sind in Google for Jobs sichtbar, wodurch der Arbeitgeber gleich zwei kostenlose Kanäle für seine Stellenangebote hat.

Durch die Antworten auf die Jobanzeigen auf Facebook kann der Arbeitgeber schon eine erste Vorauswahl treffen. Er kann dann bereits bei der Bewerberkommunikation via Facebook Messenger zusagen, dass die Bewerbungsunterlagen direkt an den zuständigen Mitarbeiter geschickt werden könnt.

Das erste Aussieben ist dadurch schon gemacht. Denn: Natürlich kann auch direkt abgesagt werden, wenn der Arbeitgeber direkt merkt, dass es nicht passt. Das kann aus den unterschiedlichsten Gründen der Fall sein. Deine Kenntnisse und/oder Qualifikationen reichen nicht aus. Oder Deine Einstellungen, die Du auf Facebook postest, passen nicht zu dem, was das Unternehmen vermitteln oder verkaufen will.

Jobs on Facebook als Stellensuchender nutzen

Social Recruiting via Facebook ist noch nicht das, was es eines Tages sein könnte. Dafür sind Jobanzeigen auf Facebook noch vielen Unternehmen zu unbekannt. Deshalb ist die Auswahl an offenen Stellen aktuell noch nicht so groß. Du hast als Bewerber nur eine überschaubare Anzahl an Jobs in der Facebook Stellenbörse. Aber: Noch ist das wichtige Wort! Der Recruitingmarkt verändert sich immer mehr. Vieles, was früher offline stattgefunden hat, wird in Zukunft online geschehen. Das gilt auch für solche Möglichkeiten wie Jobanzeigen auf Facebook.

Bewerben mit dem Facebook Profil

Wenn Du Dich über Jobanzeigen auf Facebook bei einem Unternehmen bewerben willst, geht das ganz einfach über Dein Facebook Profil. Wie das genau funktioniert, zeigt Dir Facebook in den Erklärungen zu den Jobanzeigen auf Facebook. Oder Du klickst einfach das Stellenangebot an, und folgst den Schritten zum Bewerben. Eines ist auf jeden Fall sicher: Das Bewerben mit dem Facebook Profil ist um einiges einfacher und viel viel schneller als der klassische Weg für die Bewerbung.

Ob das der richtige Weg für Dich ist, das kannst hingegen nur Du entscheiden. Willst Du nur privat auf Facebook unterwegs sein, dann ist die Facebook Stellenbörse möglicherweise weniger geeignet für Dich. Willst Du Facebook auch beruflich nutzen, um Deine Karriere zu fördern. Dann können die Jobanzeigen auf Facebook natürlich richtig zünden bei Dir!

Der Markt der Stellenanzeigen ist lukrativ

Nun mag sich der eine oder andere vielleicht fragen, warum es überhaupt Jobanzeigen auf Facebook ist. Diese Frage ist durchaus legitim, und es gibt eine einfache Antwort darauf: Der Recruitingmarkt ist ein lukrativer Markt. Noch sind die Stellenanzeigen kostenlos, für Arbeitgeber und für Bewerber. Doch irgendwann wird Facebook sicher einen Weg finden, auch mit dem Recruiting über Facebook Geld zu verdienen.

Denn der Recruitingmarkt ist ein Markt, der durchaus lukrativ ist. Das allerdings nur, wenn man die Möglichkeiten des damit Geld verdienens auch umsetzt. Die Business-Netzwerke haben das längst erkannt. Sie bieten neben normalen kostenlosen Accounts Premium-Accounts mit mehr Möglichkeiten an. Diese sind auf der einen Seite für Unternehmen, die Mitarbeiter suchen, eine gute Möglichkeit für die Bewerber-Vorauswahl. Du als Stellensuchender kannst mit Deinem Premium-Account viel mehr von Dir herausstellen. Und Du wirst oft auch einfacher gefunden.

Jobangebote auf Facebook: Mit wenigen Klicks zum neuen Job?

Jobs on Facebook bietet die Möglichkeit an, Jobangebote auf Facebook online zu stellen. Bislang ist dieser Service kostenlos für die Arbeitgeber. Auch für die Bewerber ist dies noch ein kostenloser Service. Das heißt: Du kannst Deinen neuen Job über Jobangebote auf Facebook finden, ohne dafür zu bezahlen, und das mit nur wenigen Klicks. Das macht es für Dich einfacher, schon mal eine Vorausauswahl von möglichen Stellen zu treffen.

Vor allem dann macht dies Sinn, wenn Du jemand bist, dem die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens wichtig ist. Ein innovatives Unternehmen ist heutzutage digital unterwegs. Das heißt auch: Es nutzt viele Kanäle, um sich zu präsentieren. Und es nutzt auch viele Kanäle, um die passenden Mitarbeiter für offene Stellen zu finden.

Jobanzeigen auf Facebook sind auch in Google Jobs sichtbar!

Für Arbeitgeber und für Bewerber ist es natürlich von großem Vorteil, dass man die Jobanzeigen auf Facebook nicht nur auf Facebook selbst findet. Die Jobanzeigen auf Facebook sind auch in Google Jobs sichtbar. Wie lange dies der Fall sein wird, kann nicht gesagt werden.

Google Jobs will ja Bewerber nicht nur auf fremde Plattformen leiten, wie Jobs auf Facebook. Google will selbst zum wichtigen Player auf dem Recruitingmarkt werden. Aber solange auf Google Jobs selbst noch zu wenige Stellenangebote zu finden sind. Dürfte sich der Großkonzern durchaus weiter bei der Facebook Stellenbörse bedienen, und die Jobanzeigen auf Facebook anzeigen.

Fazit

Für ein Unternehmen, das eine schnelle Vorauswahl bei Bewerbern treffen will, ist das Recruiting über Facebook eine sehr gute Möglichkeit. Das Erstellen der Stellenanzeige ist einfach, die Eingabemaske ist sehr überschaubar. Das Einstellen kann mit der alltäglichen Social Media Arbeit des Unternehmens durchgeführt werden. Die erste Kontaktmöglichkeit ist die Bewerberkommunikation via Facebook Messenger.

Dadurch kann das erste Beschnuppern schnell stattfinden, und der nächste Schritt der Bewerbung angegangen werden. Auch Du als Bewerber kannst so schnell merken, ob das Unternehmen auch auf den zweiten Blick gut zu Dir passt. Noch sind die Jobanzeigen auf Facebook von der Anzahl her überschaubar. Aber der Anteil an Recruiting über Social Media wird in den kommenden Jahren mit Sicherheit deutlich wachsen!

4 Kommentare zu „Jobanzeigen auf Facebook – So nutzt Du die Stellensuche über Social Media“

  1. Pingback: Cat Content - mit cleverem Fastfood-Content zu mehr Klicks?

  2. Pingback: Vorstellungsgespräch absagen - so verhältst Du Dich richtig

  3. Pingback: Vorsicht beim Posten: Soziale Netzwerke als Bewerberfalle

  4. Pingback: Per Klick zum neuen Mitarbeiter - So funktioniert Personalsuche im Internet

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.