Headhunter – wann es Sinn macht, einen Kopfgeldjäger einzusetzen

Sie haben sicherlich schon mal den Begriff Headhunter gehört, wenn es um das Einstellen guter Mitarbeiter geht. Diese arbeiten in der Personalberatung und sind immer auf der Suche nach Mitarbeitern mit hervorragenden Eigenschaften für bestimmte Jobs.

Wir erklären Ihnen in diesem Artikel, was ein Headhunter eigentlich ist, welche Funktion er innehat und was das Ziel seiner Arbeit ist. Außerdem erfahren Sie, welche Qualitätsmerkmale darauf hinweisen, dass es sich um gute Recruiter handelt. Darüber hinaus informieren wir Sie, wie Sie einen Headhunter finden und was bei der Personalsuche wichtig ist.

Zudem schlüsseln wir auf, wann es sinnvoll ist, einen Headhunter für Führungskräfte zu beauftragen. Sie möchten etwas über die Kosten eines Headhunters wissen? Auch das erklären wir Ihnen selbstverständlich. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie über einen Recruiter wissen müssen.

Was ist ein Headhunter?

Die Personalberatung kann in etwa zwei Gruppen eingeteilt werden. Es gibt sowohl Recruiter, als auch Headhunter.

Wenn wir jetzt ganz genau sind, sind Headhunter eigentlich ebenso Recruiter Deutsch. Um die Frage, was ist ein Headhunter zu beantworten, werden wir Ihnen nun eine Headhunter Definition liefern. Die Bedeutung von Recruiting und die Headhunter-Definition gehen im Prinzip auf dasselbe hinaus: Beide suchen gute Mitarbeiter für ausgeschriebene Stellen.

In der speziellen Personalberatung werden Headhunter für Führungskräfte eingesetzt. Das heißt, sie begeben sich auf Personalsuche. Es gibt allerdings einen kleinen Unterschied: Zum Recruiting lässt sich sagen, dass sie zuerst mit der Personalsuche beauftragt werden. Ist diese nicht erfolgreich, muss das Unternehmen einen Headhunter finden, der die Personalberatung übernimmt.

Wie Sie einen guten Headhunter finden, den Sie zur Personalsuche beauftragen können, erklären wir später und gehen auch auf die Kosten für Headhunter ein.

Was ist seine Funktion?

Wenn Sie einen guten Headhunter finden möchten, sollten Sie sich über dessen Funktion bewusst sein. Er wird dann eingesetzt, wenn normale Recruiting-Maßnahmen nicht erfolgreich waren, um eine vakante Stelle zu besetzen. Um einen guten Headhunter zu finden, müssen Sie sich mit seinen Aufgaben bei der Personalsuche auskennen. Im Rahmen der Personalberatung unterstützen sie Unternehmen bei der Auswahl geeigneter Kandidaten.

Per Headhunter Definition lässt sich sagen, dass er seine Kunden bei Findungsprozessen begleitet. Wenn Sie sich immer noch fragen, was ist ein Headhunter, wird die Frage damit beantwortet, dass er auch die Direktsuche nach passenden Mitarbeitern in vorhandenen Positionen durchführt. Das Unternehmen arbeitet mit den Headhuntern zusammen und arbeiten Soft und Hard Skills heraus, die die Kandidaten haben sollten. Dazu werden Potenzialanalysen und Eignungstests verwendet.

Außerdem erfolgt bei der Personalsuche auch das Überprüfen von Referenzen und Zeugnissen vergangener Jobs. Zudem unterstützt der Headhunter Unternehmen immer mehr bei der Personalberatung.

Was ist ein Headhunter noch? Er führt Personalmarketing durch und ist Begleiter der Organisationsentwicklung. Er entwickelt Konzepte und Strategien, um alle Fragen der Personalberatung und Personalsuche beantworten zu können. Deshalb gleichen sich beide Berufe immer mehr.

Das Ziel

Headhunter sollen geeignete Kandidaten für Unternehmen finden. Wie bereits erwähnt, ist es erforderlich gute Headhunter zu finden. Zuvor sollten Sie sich mit einem Recruiter auseinandersetzen, der es sich ebenfalls zum Ziel gemacht hat, ausgezeichnete Mitarbeiter für Unternehmen zu finden. Beide Berufsgruppen haben also dasselbe Ziel, wobei Headhunter meistens für höhere Positionen im Unternehmen eingesetzt werden.

Was ist ein guter Headhunter und welche Qualitätsmerkmale hat er?

Ein guter Headhunter kennt sich hervorragend auf dem Arbeitsmarkt aus. Im Rahmen der Personalberatung und Personalsuche hat er eine spezifische Ausbildung gemacht und nimmt regelmäßig an Weiterbildungen teil. Er kennt sich in betriebswirtschaftlichen Handeln und Denken aus. Meist waren sie selbst Manager mit großem Erfolg und nutzen ihre Branchenkenntnisse, Insiderwissen und fachliche Kompetenz. Headhunter beraten Sie auch zu Vergütungsmodellen und zur Personalentwicklung. Einen Blick auf seine Referenzen zu werfen, ist ebenfalls keine schlechte Idee.

Datenbanken und Netzwerke sind das Kapital der Headhunter. Bei der Personalberatung und Personalsuche bringen sie sich tief ein. Unternehmen möchten jemanden finden, der bei der Auswahl neuer Mitarbeiter objektiv vorgeht, um so Fehlentscheidungen vorzubeugen. Diskretion ist darüber hinaus ein wichtiges Merkmal, denn das ist sowohl für Mitarbeiter, als auch für Unternehmen wichtig: Ein Unternehmen möchte nämlich nicht, dass die Konkurrenz von ihrer Personalsuche erfährt, während potenzielle Kandidaten verhindern möchten, dass ihre Bereitschaft zu wechseln bekannt wird.

Was kostet ein Headhunter?

Meistens ist es so, dass die Headhunter Kosten auf Mandatsgrundlage beruhen. Was das für Sie bedeutet? Sie zahlen in der Regel 50 Prozent der Headhunter Kosten, wenn Sie den Auftrag vergeben. Die restlichen Kosten werden fällig, wenn der Headhunter erfolgreich war.

Es gibt noch ein weiteres Modell:. Dabei handelt es sich um das Windhundrennen. Es werden mehrere Headhunter beauftragt. Eine Vergütung erhält nur der, der erfolgreich ist. Dieses Modell wird bei der Executive Search nicht sehr gerne gesehen. Wenn Sie einen guten Headhunter finden möchten, sollten Sie sich im Vorfeld über das Kostenmodell informieren, bevor Sie ihn einstellen. In der Regel sind die Kosten sehr hoch, weshalb Headhunter eigentlich ausschließlich für Führungskräfte eingesetzt werden.

Wann ist es sinnvoll einen zu beauftragen?

Wann es sinnvoll ist, einen Headhunter  zu beauftragen, erklären wir jetzt. Der Headhunter dann beauftragt werden, wenn ein Kandidat gesucht wird, der aus einem Bereich stammt, der stark umworben wird, doch nur wenige geeignete Bewerber vorhanden sind.

Behalten Sie dabei immer die Headhunter Kosten im Auge, da sich Ihre Investition lohnen muss. Außerdem müssen Sie den passenden Headhunter finden. Auch wenn Sie bei der Personalsuche die Kandidaten nicht ansprechen möchten, die bei der Konkurrenz arbeiten, kann ein Headhunter hilfreich sein, denn  Sie möchten diskret vorgehen und nicht öffentlich agieren. Damit lassen sich auch Gerüchte zu Kündigungen vermeiden.

Sie suchen nach neuen Wegen, Kandidaten zu finden? Dann müssen Sie auch den geeigneten Headhunter finden. Falls in Ihrem Unternehmen die Personalsuche schon einige Male gescheitert ist, benötigen Sie ebenfalls die richtige Personalberatung. Denken Sie deshalb rechtzeitig darüber nach, wenn Sie den richtigen Headhunter finden möchten.

Wie Sie den richtigen Headhunter finden

Sein Netzwerk und seine Branchen-Expertise sind zwei Faktoren, auf die Sie unbedingt achten sollten. Auch an den Headhunter Kosten können Sie die Qualität erkennen. Wie groß die Personalberatung ist oder ob Sie sich in der Nähe befindet, sind nicht die wichtigsten Kriterien.

  • Langjähriger Erfahrung und hervorragende Expertise sind ebenfalls Aspekte,die ein Headhunter vorweisen sollte.
  • Hat er vielleicht selbst in der speziellen Branche gearbeitet? Sind die Bewertungen der Bestandskunden gut?
  • Kennt er sich gut in der Branche aus und ist ihm auch die Situation des Marktes bekannt?

Das erfahren Sie meist in einem ausführlichen Gespräch. Lassen Sie sich seine Vorgehensweise erklären- Zudem sollte auch die Chemie zwischen ihnen stimmen.

Fazit

Nun kennen Sie die Aufgaben eines Headhunters, Sie kennen seine Ziele, seine Aufgaben und wissen, welche Qualifikationen er besitzen sollte. Wann es sinnvoll ist, einen Headhunter zu beauftragen, haben Sie in diesem Ratgeber ebenfalls erfahren. Außerdem haben wir Sie darüber informiert, anhand welcher Kriterien Sie einen guten und fähigen Headhunter finden.

Schreibe einen Kommentar