[inwave_button button_text=“Zurück zur Übersicht“ icon_item=“fa fa-arrow-left“ bg_button=“#2193c4″ font_weight=“700″ button_link=“https://www.thedigitaltalents.com/unternehmensleitfaden/“ align=“left“]
[inwave_button button_text=“vorheriger Artikel“ icon_item=“fa fa-arrow-circle-left“ font_weight=“600″ button_link=“https://www.thedigitaltalents.com/candidate-personas/“]
[inwave_button button_text=“nächster Artikel“ icon_item=“fa fa-arrow-circle-right“ font_weight=“600″ button_link=“https://www.thedigitaltalents.com/richtige-bewerberauswahl/“]
[inwave_heading preview_style_1=““ title=“CV Parsing – Eine große Hilfe für Personaler?“ color_title=“#00366d“]
CV Parsing

CV Parsing ist die wohl innovativste und effizienteste Lösung, um den Personaler im Bewerbungsprozess wirklich effektiv zu entlasten. Mit dieser Software ist Schluss mit dem zeitraubenden Durcharbeiten einer großen Anzahl an Bewerbungen.

Die Software kann digitale Bewerbungen einlesen und analysieren. Dadurch wird sehr viel Zeit gespart. Selbst Fotos können eingescannt und in entsprechende Programme eingefügt werden. Die Analyse erfolgt dabei auf semantischer Basis. Das Bewerbermanagement wird damit effektiver und schneller, ohne, dass das auf die Qualität geht.

CV Parsing ist dabei für alle wichtigen Formate kompatibel und ermöglicht folglich eine umfassende Bearbeitung aller digital eingescannten Bewerbungen. Selbst Online Profile in sozialen Medien sind auslesbar und können verarbeitet werden. Die Software kann alle gängigen Dateiformate verarbeiten. Neben Word und anderen Standard-Programmen gehören auch alle Bildformate dazu. In der aufbereiteten Analyse nach dem Parsen bekommen Sie also auch die Fotos der Bewerber zu sehen.

Sie könne mit Parsing alle wichtigen Daten der Bewerber blitzschnell analysieren und in eine Maske eingruppieren. Selbst für bestimmte Punkte, wie Berufserfahrung, ist die Software geeignet, sodass Sie auch spezielle Kenntnisse der Bewerber in der Analyse digital aufbereitet bekommen.

CV Parsing Definition

CV steht für Curriculum Vitae und ist das englische Wort für Lebenslauf. Das englische Fachwort Parsing kommt von „to parse“ und bedeutet auf deutsch „analysieren„. Es beschreibt formal die Analyse einer Syntax. In der Praxis bedeutet es aber vor allen Dingen ein Zeitgewinn für Sie.

Wie funktioniert das Parsing?

Beim CV Parsing wird eine Lebenslauf Software eingesetzt, die alle digital vorliegenden Bewerbungen auf Basis von semantischen Analysen in bestimmte Felder eingruppiert. Diese Felder und Daten umfassen dabei nicht nur die üblichen Personendaten des Bewerbers, wie Name oder Adresse, sondern auch alle für den Job relevanten Angaben, wie Abschlüsse, Qualifikationen und Soft Skills.

Kurz gesagt, Sie bekommen nach der Bearbeitung mit der Lebenslauf Software exakt die Daten, die Sie früher mühsam aus jeder einzelnen Bewerbung herauslesen mussten. Das führt dazu, dass Sie sich aufmerksamer den Bewerbungen widmen können, da eben dieser monotone Prozess dabei entfällt.

Parsen ist also im Prinzip die totale Automatisierung des Bewerbermanagements. Nichtsdestotrotz behalten Sie als Personaler natürlich die Entscheidung bei der Auswahl. Und noch mehr. Sie können sich also auf das Wesentliche konzentrieren und gewinnen wertvolle Zeit. Die Software nimmt Ihnen den aufwändigen Aufbereitungsvorgang der Bewerberdaten ab.

Außerdem könne Sie eigene Schwerpunkte setzen und vorgeben, was Ihnen bei den Bewerberdaten besonders wichtig ist. Soll der Bewerber mindestens vier Sprachen sprechen? Muss er bereits Auslandserfahrung haben oder besonders teamfähig sein?

Die Parsing Software wird Ihnen dann durch die Vorab-Selektion des Bewerberpools genau die Bewerbungen herausfiltern und Sie sehen genau die Bewerber, die Ihren Anforderungen entsprechen.

Die drei Arten des Parsings

Parsing ist nicht gleich Parsing – Sie können ihre Schwerpunkt gezielt setzen und erhalten somit je nach Parsing-Typ mehr oder weniger zuverlässigere Ergebnisse:

  1. Keyword-basiertes Parsing: Scannt die Lebensläufe nach vorgegebenen Wörter ooder einfacchen Textstücken. Da es keine Zusammenhänge erkennt, gibt es hier eine vergleichsweise hohe Fehlinterpretationsquote.
  2. Statistik-basiertes Parsing: Scannt die Lebensläufe nach Zusammenhängen mithilfe von numerischen Modellen. Dadurch ist die Fehlinterpretationsquote recht gering.
  3. Grammatik-basiertes Parsing: Interpretiert die Lebensläufe aufgrund von Textzusammenhängen mittels grammatikalischer Regeln. Auch hier ist die Fehlinterpretationsquote niedrig.

Zeitersparnis – nicht ohne Risiken

Allerdings muss man auch die Kehrseite der Medaille betrachten:

Das gute, alte Bauchgefühl wir durch die Parsing Software links liegen gelassen und die Vorauswahl wird aufgrund von Fakten und Daten getroffen.

Vorteile für Bewerber

CV Parsing ist ebenfalls für die Bewerber von großem Vorteil, weil durch die Automatisierung der gesamte Bewerbungsprozess schneller und effektiver abläuft und sie schneller Rückmeldung erhalten. Hinzukommt, dass diese ihre Daten nicht wieder und wieder in Textfelder eingeben müssen. Sie laden einmal ihren Lebenslauf hoch, lassen ihn parsen, nehmen hier und da noch Änderungen vor und senden ihre Daten ab. Es ist ebenfalls möglich, die Lebensläufe, die auf Xing oder LinkedIn hochgeladen wurden, parsen zu lassen.

Die Candidate Experience wird dadurch enorm verbessert.  Durch die gesteigerte Nutzerfreundlichkeit Ihres Bewerbungsprozesses erscheinen Sie innovativ und auch attraktiv für die gefragten Fachkräfte, die Sie so dringend benötigen. Sie wirken also auch attraktiver auf Arbeitgeber, wenn Sie auf diese moderne Software im Bewerbungsprozess zurückgreifen.

Fazit

Die Personalauswahl wird durch CV Tracking und Parsing immer schneller und Fehlentscheidungen werden minimiert. Sowohl Bewerber haben Vorteile, weil Sie blitzschnell ganze Lebensläufe hochladen können. Aber auch Sie als Personaler können bei der Entscheidung Zeit sparen, da auch bei vielen Bewerbungen wichtige Informationen vorab extrahiert werden.

Ein Nachteil des CV Parsings kann sein, dass die Entscheidung zu sehr auf Basis von erfassbaren Daten getroffen werden. Ihr persönliches Bauchgefühl kann (jedenfalls bei der Vorauswahl) nicht und Individualität der Bewerber ist oft kein Platz mehr. Manche Top Bewerber werden Sie vermutlich nie zum persönlichen Gespräch vorladen.

Ob sich die Anschaffung einer Parsing Software wirklich lohnt, hängt von der Anzahl Ihrer Bewerbungen ab und wie umfangreich Sie die Datenerfassung Ihrer Bewerber wünschen.

[inwave_button button_text=“vorheriger Artikel“ icon_item=“fa fa-arrow-circle-left“ font_weight=“600″ button_link=“https://www.thedigitaltalents.com/candidate-personas/“]
[inwave_button button_text=“nächster Artikel“ icon_item=“fa fa-arrow-circle-right“ font_weight=“600″ button_link=“https://www.thedigitaltalents.com/richtige-bewerberauswahl/“]