Business Analyst

Du interessierst dich für den Beruf Business Analyst, aber du weißt nicht genau, welche Augaben du konkret in diesem Job erledigen musst? Im folgenden Artikel wird über das Berufsbild des Business Analysten aufgeklärt. Dabei werden auch die Voraussetzungen genannt, die ein Bewerber für diese Position unbedingt erfüllen muss. Unter anderem muss er grundlegende wirtschaftliche Kenntnisse, in der Regel durch ein abgeschlossenes Studium, erworben haben. Auch ein sehr gutes technisches Verständnis wird vorausgesetzt, um die teilweise komplizierten Vorgänge in einem digitalisierten Unternehmen komplett verstehen zu können. Aber was ist nun die genaue Definition von einem Business Analysten?

Berufsbild Business Analyst

Ein Business Analyst ist zuständig für die unterschiedlichen Herausforderungen, mit denen ein Unternehmen täglich konfrontiert ist. Außerdem stellt er ein zentrales Bindeglied zwischen der IT-Abteilung and anderen Abteilungen dar, weshalb man ihn auch als IT Business Analyst bezeichnen kann. Ein Business Analyst sorgt dafür, dass die Prozesse im Unternehmen verbessert werden, besonders im Hinblick auf die wirtschaftliche und technische Realisierung. Eine Business Analyse ist allgemein ein sehr weit gefasstes Feld. Das vorrangige Ziel ist es, die Prozesse und Strukturen in einem Unternehmen zu erkennen und diese Prozesse stetig zu verbessern im Hinblick auf die Optimierung des Budgets.

Tätigkeitsbranchen eines Business Analysten

Ein Business Analyst kann in den verschiedensten Branchen zu finden sein. Neben einer Anstellung in einer Bank oder in einer Versicherung kann er auch in einem Beratungsunternehmen, bei einem Verlag oder bei einem Online-Unternehmen arbeiten.

Ausbildung und Kompetenzen eines Business Analysten

Wer den Beruf des Business Analysten ergreifen will, kommt in der Regel um ein Studium nicht herum. Dabei bieten sich besonders die Studiengänge Informatik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik, Betriebswirtschaftslehre oder Business Administration an. Erfahrungen durch Praktika oder Werkstudententätigkeiten im IT-Bereich und Projektmanagement sind sehr wünschenswert.

Ein sicherer Umgang mit Analysetools wie SQL oder UML und auch Programmiersprachen wie zum Beispiel CSS, JavaScript oder HTML sind hierbei unerlässlich. Bevor du ein Business Analyst werden kannst, solltest du vorher schon Berufserfahrung in den Bereichen Business Process, Business Analysis oder Business Intelligence gesammelt haben. Eine weitere wichtige Kompetenz ist die Beherrschung der Programme MS-Office sowie SAP sowie der sichere Umgang mit Webanwendungen.

Neben diese fachlichen Anforderungen muss ein Business Analyst auch immer soziale Kompetenzen besitzen. Dazu gehören eine sehr gute Kommunikationsfähigkeit, eine selbstständige Arbeitsweise, ein Geschick im Umgang mit Kunden und ein Verständnis von Software-Engineering sowie von komplexeren Zusammenhängen im IT-Bereich. Die Lösungen von Problemen ist hierbei wohl eine der wichtigsten Fähigkeiten und erfordert analytische und systematische Vorgehensweisen.

Gute Englischkenntnisse sind natürlich ebenfalls unerlässlich. Ein Business Analyst muss sich stetig weiterbilden, vor allem im Bereich Requirements Engineering, da laufend Änderungen in Analysetools eingebaut werden. Als Business Analyst sollte man zudem gut mit einem Team zusammenarbeiten können, vor allem bei wichtigen Projekten. Weiterhin ist es vorteilhaft, wenn sich ein Business Analyst auf ein bestimmtes Themengebiet spezialisiert und dadurch in einer Branche arbeitet, in der er sich bereits gut auskennt, da er so ein besseres Gesamtverständnis hat.

Aufgaben eines Business Analysten

Ein Business Analyst hat viele verschiedene, abwechslungsreiche Aufgaben. Die Haupttätigkeit besteht darin, bestimmte Anforderungen in einem Unternehmen zu identifizieren und für diese Anforderungen Lösungsvorschläge im Rahmen der Realisierung eines bestimmten Projektes zu finden. Dafür ist es oft notwendig, sich mit den verschiedenen Personen in den jeweiligen Abteilungen abzusprechen und dabei sowohl den Ist-Zustand als auch mögliche neue Herausforderungen zu thematisieren. Aus diesen Herausforderungen entstehen dann konkrete Ziele, die durch Projekte realisiert werden sollen.

Häufig werden dabei sogenannte Business Cases erstellt, die dazu dienen, die Wirtschaftlichkeit eines Vorhabens zu testen. Somit werden diese Prozesse und die Abläufe in einem Unternehmen stetig verbessert, um auch technische Abläufe besser in das Unternehmen einbinden zu können. Wenn das Projekt fertiggestellt wurde, ist es die Aufgabe eines Business Analysten, auch die Sicherung der Qualität des umgesetzten Projektes sicherzustellen. Zudem sollen die weiteren Geschäftsprozesse aktiv mitgestaltet werden.

Da die Tätigkeiten sehr umfangreich sind, kann das Aufgabengebiet jedoch von Unternehmen zu Unternehmen variieren. Ein Business Analyst kann zum Beispiel auch bei einer Bank arbeiten. Hier führt er, zum Beispiel im Rahmen einer Prüfung der Kreditwürdigkeit eines Kunden, eine Risikoanalyse durch. Außerdem muss er Produkte und Dienstleistungen verständllich gegenüber Kunden präsentieren können. Ein weiteres Tätigkeitsfeld liegt im Customer Relationship Management, bei dem die Beziehungen zu den Kunden im Vordergrund steht.

Business Analyst Gehalt

Mehrere Faktoren haben einen Einfluss auf das Gehalt eines Business-Analysten. Die Berufserfahrung, der Studienabschluss sowie die konkrete Position im Hinblick auf die Verantwortung spielen hierbei große Rollen. Dadurch ist die Range der Verdienstmöglichkeiten relativ groß. Das durchschnittliche Einstiegsgehalt (Junior Business Analyst) liegt bei ungefähr 40.000-45.000 €. Ein größeres Unternehmen zahlt aufgrund der höheren Verantwortung natürlich auch deutlich mehr.

Da die Tätigkeit noch relativ neu ist und im Verlauf immer mehr Aufgaben hinzukommen werden, wird dieser Beruf immer wichtiger, vor allem für große Unternehmen, die ihre Beziehungen zu den Kunden und die Vorgänge im Unternehmen optimieren wollen. Ein Business Analyst hat allgemein eine sehr hohe Verantwortung, weshalb einige Unternehmen nach mehreren Berufsjahren auch Gehälter bis zu 70.000 € zahlen.

Zukunftsaussichten eines Business Analysten

Da wir in einer immer komplexer werdenden Welt leben, gewinnt der (IT-) Business Analyst auch immer mehr an Bedeutung, da er die komplexen Zusammenhänge in einem Unternehmen besser erfassen kann als viele Fachkräfte. Ein interessanter Bereich für die Zukunft ist Data Mining, bei dem große Datensätze so ausgewertet werden, dass neue Regelmäßigkeiten und Trends festgestellt werden können.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Berufsbild des Business Analysten für diejenigen interessant ist, die sich gerne mit anspruchsvollen und abwechslungsreichen Aufgaben beschäftigen und sich der hohen Verantwortung bewusst sind. Wer analytisch denken kann und ein hohes technisches Verständnis hat, besitzt optimale Voraussetzungen für den Einstieg als Business Analyst. Dabei sind attraktive Gehälter möglich, besonders nach einigen Jahren Berufserfahrung und zusätzlich erworbenen Fähigkeiten.

Schreibe einen Kommentar